SAS jetzt auch auf Amazon Web Services und in der Google Cloud

SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), bringt Advanced Analytics dorthin, wo die Kunden ihre Daten speichern. Vor diesem Hintergrund bietet das Unternehmen im Rahmen seiner strategischen Partnerschaft mit Microsoft seit November SAS Viya auf Microsoft Azure an. Jetzt geht SAS einen Schritt weiter und unterstützt künftig auch Cloud-native-Anwendungen auf Amazon Web Services sowie Google Cloud. Noch 2021 wird Red Hat OpenShift folgen.

Branchenanalysten erwarten ein signifikantes Marktwachstum für Implementierungen von Big Data und Analytics (BDA) in der Public Cloud. Im Report „Worldwide Big Data and Analytics Software Forecast, 2020-2024" stellt IDC fest, dass Public-Cloud-Implementierungen im Jahr 2019 30,5 Prozent des gesamten BDA-Softwaremarktes ausmachten und bis 2024 um 23,2 Prozent wachsen werden. Für On-Premise- und andere Softwareimplementierungsmethoden sagen die Analysten dagegen einen leichten Rückgang voraus. Der Wachstumstrend lässt den Schluss zu, dass Unternehmen, die Cloud-Technologie schnell einführen, deutlich im Vorteil sind.

„Analytics in der Cloud ist das, was unsere Kunden wollen", erklärt Jay Upchurch, CIO von SAS. „Wir haben zusammen mit Microsoft Pionierarbeit geleistet und können heute SAS Viya auf Microsoft Azure anbieten. Wir respektieren aber auch die Entscheidung unserer Kunden, andere Cloud-Anbieter zu wählen. So sorgen wir dafür, dass sie ihre bereits erfolgten Cloud-Investitionen nutzen können, um ihre analytischen Ziele zu erreichen." Laut Upchurch läuft die SAS Cloud auf Microsoft Azure und hat im ersten Quartal 2021 ein Wachstum von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet.

Experten wie Ritu Jyoti, Program Vice President Worldwide AI and Automation Research Practice bei IDC, erwarten von SAS eine weitere Expansion in die Cloud, weil der Markt dies verlange. „Es ist klar, dass SAS die Cloud-Präferenzen seiner Kunden unterstützen will. Die Ausweitung auf Amazon Web Services und Google Cloud macht SAS Viya für noch mehr Anwender verfügbar", sagt Jyoti.

Großer Zuspruch der SAS Kunden

„Im vergangenen Jahr hat sich deutlich gezeigt: Wer sich als Unternehmen konsequent der digitalen Transformation verschreibt, kann sich flexibler an sich schnell verändernde Marktbedingungen anpassen. Voraussetzung dafür sind analytisch getriebene Entscheidungen", sagt Bryan Harris, SAS Chief Technical Officer. „Indem wir die Unterstützung von SAS Viya für weitere Cloud-Anbieter ausbauen, geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, Weltklasse-Analytics überall und in jeder Größenordnung in ihrem Unternehmen einzusetzen."

Zu den Kunden, die mit SAS Viya in der Cloud erfolgreich arbeiten, gehören Axcess Financial, Banca Progetto, Center for Nonprofit Management, COPD Foundation, Gavilon Group, Georgia-Pacific, Orlando Magic und die University of Texas at Arlington.

Über SAS:

SAS ist Marktführer im Bereich Analytics und mit drei Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg und München. Weitere Informationen unter www.sas.de.

Kontakt:

Back to Top