KI-Offensive: SAS investiert 1 Milliarde US-Dollar in Branchenlösungen

SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), wird in den kommenden drei Jahren eine Milliarde US-Dollar in die Weiterentwicklung von Advanced Analytics für spezielle Branchenanforderungen investieren. Alle Lösungen laufen auf SAS Viya, der Cloud-nativen KI- und Analytics-Plattform von SAS. Basis für die innovativen Entwicklungen ist die jahrzehntelange Erfahrung von SAS mit der Bereitstellung von maßgeschneiderter Software für unterschiedlichste Branchen und eine schnelle Time-to-Market für seine Kunden.

„Unternehmen aller Branchen sehen sich heutzutage vielen Herausforderungen gegenüber – von einer drohenden Rezession und überlasteten Lieferketten bis hin zu Personalengpässen und regulatorischen Veränderungen“, erklärt Jim Goodnight, CEO von SAS. „Mit dem Wissen, das sie dank branchenspezifischer Analytics gewinnen, können resiliente Organisationen auch in herausfordernden Zeiten neue Geschäftspotenziale erschließen. Diese Investition von SAS ist ein weiterer Schritt, um Innovation voranzubringen – und hilft Unternehmen, mit KI, Machine Learning und Advanced Analytics Betrug zu bekämpfen, Risiken zu managen sowie Kunden und Bürger besser zu bedienen.“

IT- und Fachexpertise bündeln

Der Betrag fließt direkt in Forschung und Entwicklung, branchenspezifische Line-of-Business-Teams und Marketing. Beteiligt sind Data Scientists, Statistiker und Software-Entwickler von SAS, die mit Beratern und Systemingenieuren zusammenarbeiten.

Zudem ist die Investition ein Teil der Strategie von SAS, die Nutzung von Analytics für jeden bereitzustellen, ohne dass dafür spezielle Kenntnisse erforderlich sind. Die Low-Code-/No-Code-Optionen, die Lösungen auf SAS Viya bieten, versetzen Anwender unterschiedlichster Fachbereiche in die Lage, wertvolle Erkenntnisse mit dem Einsatz von KI, Machine Learning, Computer Vision und Internet of Things (IoT) Analytics zu gewinnen. Data Scientists und Statistiker profitieren von diesen Technologien ebenso wie Business-Analysten, Marketers, Versicherungsplaner, medizinisches Personal oder Mitarbeiter in der Fertigung.

Mehr Schutz für sensible Daten

Eine wichtige Rolle für das künftige Angebot an branchenspezifischen Lösungen spielt auch das Partnernetzwerk von SAS, unter anderem mit Microsoft Azure. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Azure Confidential Computing als neue Technologie zusammen von Microsoft, SAS und dem Chiphersteller AMD bereitgestellt – zunächst in den USA, den Niederlanden und Irland, ein weiteres Rollout folgt. Die Lösung soll den Schutz hochsensibler Daten, die In-Memory verarbeitet werden, verbessern und ist daher insbesondere relevant für Branchen wie Banken und Versicherungen oder das Gesundheitswesen. Dafür wird SAS Viya on Microsoft Azure die Funktionalitäten von Azure Confidential Computing integrieren.

Weitere Informationen zu den branchenspezifischen Lösungen von SAS gibt es hier.

Über SAS:

SAS ist ein weltweit führender Anbieter von Künstlicher Intelligenz (KI) und Analytics-Software, die auch als spezifische Lösungen für verschiedenste Branchen verfügbar sind. SAS macht aus Daten belastbare Informationen und sorgt dafür, dass sie im richtigen Moment bereitstehen. Damit können Unternehmen schneller sichere Entscheidungen treffen. So verschafft SAS seinen Kunden seit 1976 THE POWER TO KNOW.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Austria hat seinen Sitz in Wien. Weitere Informationen unter www.sas.at.

Editorial contacts: