Fraport und SAS: SAS Viya in der Cloud für mehr Service am Boden

Flughafen-Konzern Fraport AG setzt auf SAS Analytics für die Vorhersage und Simulation von Passagier- und Gepäckströmen

SAS Analytics-Infrastruktur wandert komplett in die Microsoft Azure-Cloud

Die Fraport AG, Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt, und SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), setzen ihre Partnerschaft fort. Ab sofort kommt bei Fraport auch SAS Viya zum Einsatz. Die Analytics-Plattform arbeitet vollständig in der Microsoft Azure-Cloud. Mit SAS Viya on Azure prognostiziert Fraport zum Beispiel die Ankunftszeit von Flügen am Gate und schafft damit die Voraussetzung für einen effizienten Einsatz des Ground-Handling-Personals sowie die situationsgerechte Steuerung der Besucherströme. Ziel ist es, den operativen Flughafenbetrieb IT-seitig bestmöglich zu unterstützen.

Wetterkapriolen, Defekte, Verspätungen: Im Flughafenbetrieb gibt es viele Unwägbarkeiten. Entsprechend wichtig ist es für Fraport, möglichst flexibel reagieren zu können und somit die Auswirkungen auf Passagiere gering zu halten. Dabei hilft seit rund einem Jahrzehnt eine Analytics-Infrastruktur von SAS mit Prognosen und Simulationen – die jetzt nach umfangreicher Evaluation aller Alternativen komplett modernisiert und erweitert wird. Mit SAS Viya on Azure kommt künftig eine Plattform der neuesten Generation zum Einsatz, die nativ auf der Azure-Cloud des SAS Partners Microsoft läuft und Fraport als Managed Service komplett aus einer Hand zur Verfügung gestellt wird. Sie fügt sich damit nahtlos in die Cloud-First-Strategie von Fraport ein und eröffnet dem Airport-Konzern die Möglichkeit, den Kreis von derzeit rund 1.700 Nutzern einfach auch auf andere Business-Bereiche zu erweitern. Zudem lässt sich dadurch die Kollaboration zwischen den Abteilungen erheblich erleichtern und die Technologie auch für neue Anwendungsbereiche nutzen.

„Einen Flughafen zu betreiben, erfordert Effizienz, schnelle Entscheidungen und eine enge Verzahnung aller Business-Bereiche. Eine Cloud Native Artificial Intelligence Platform wie SAS Viya on Azure ist hier ein echter Game Changer. Auf SAS als Partner können wir uns verlassen, die enge Partnerschaft von SAS und Microsoft schafft zusätzliches Vertrauen beim Schritt in die Cloud. Schon die bisherige Lösung haben wir intensiv genutzt. SAS Viya wird uns einen wesentlichen Schritt in Richtung einer analytisch getriebenen und damit zukunftssicheren Organisation weiterbringen“, erklärt Dr. Wolfgang Standhaft, CIO bei der Fraport AG.

„Die Fraport AG und SAS arbeiten bereits seit 25 Jahren in einer engen Partnerschaft zusammen. Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Fraport, mit SAS Viya in die Zukunft durchzustarten“, ergänzt Helene Lengler, Managing Director, SAS Deutschland. „Insbesondere, dass die Plattform dem Airport-Konzern nun die Möglichkeit eröffnet, den Kreis von derzeit rund 1.700 Nutzern einfach auch auf andere Business-Bereiche zu erweitern, macht mich stolz.“

Über SAS:

SAS ist ein weltweit führender Anbieter von Künstlicher Intelligenz (KI) und Analytics-Software, die auch als spezifische Lösungen für verschiedenste Branchen verfügbar sind. SAS macht aus Daten belastbare Informationen und sorgt dafür, dass sie im richtigen Moment bereitstehen. Damit können Unternehmen schneller sichere Entscheidungen treffen. So verschafft SAS seinen Kunden seit 1976 THE POWER TO KNOW.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Austria hat seinen Sitz in Wien. Weitere Informationen unter www.sas.at.

Editorial contacts:

Bildquelle: © Fraport AG