SAS | The Power to Know
Backgrounds_84A0920
cq5dam.thumbnail.319.319
White Paper

Die Illusion der Kundenzentrierung

Fünf unbequeme Thesen für das digitale Marketing

Zusammenfassung

Vom "Bowling" zum "Flipper": Früher sollte die Kommunikation formal, inhaltlich und zeitlich integriert werden. Marken sprachen über Produkte und Qualität. Kampagnen standen im Mittelpunkt. Heute ist der Kunde Kern und zentraler Bezugspunkt der integrierten Kommunikation. Marken kreieren gemeinsame Visionen und Beziehungen. Kundeninteraktion führt zu Erfolg. Die Digitalisierung lässt das kundenzentrische, analytische Unternehmen in aller Munde sein. Dabei hält die Realität im Marketing oftmals noch nicht Schritt. Roland Berger und SAS gehen in dieser Publikation fünf Thesen nach. Es sind – wie der Titel zeigt – unbequeme Thesen, da die Autoren den konsensfähigen Postulaten eigene Erkenntnisse aus Studien und Markterhebungen sowie Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten kritisch gegenüberstellen.

Über SAS

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW. Weitere Informationen über SAS.

 
 Herr
 Frau
*
*
*
*
 
*
 
 
  Ja, ich möchte von SAS Institute Inc. und seinen Tochterunternehmen per E-Mail Informationen zu SAS Produkten, Studien, White Paper und Veranstaltungen erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit kostenlos und ohne Angabe von Gründen widerrufen - Ihre persönlichen Daten werden gemäß dem SAS Privacy Statement behandelt. Sie erhalten in Kürze eine Benachrichtigung per E-Mail, in der Sie Ihre Einverständnis freischalten müssen.
 
 

Back to Top