SAS und Climedo entwickeln Symptom-Tagebuch für COVID19-Kontaktpersonen

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) realisiert derzeit mit Unterstützung von SAS und dem Münchner Softwareunternehmen Climedo Health das digitale Symptom-Tagebuch. Diese Internet-Plattform soll sowohl die Gesundheitsämter als auch die sich in häuslicher Isolation (Quarantäne) befindlichen Bürgerinnen und Bürger entlasten.

Mithilfe der Internet-Plattform können Personen in Quarantäne ihren Gesundheitszustand in einen Online-Fragebogen eintragen. Momentan fragen die Gesundheitsämter in solchen Fällen zwei Mal am Tag telefonisch den Gesundheitszustand ab. Die Nutzung des digitalen Symptom-Tagebuchs ist freiwillig. Es werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet, die Analyse der Daten erfolgt komplett anonymisiert.

SAS übernimmt im Rahmen des Projekts die Daten-Analytik, die analytische Visualisierung der Ergebnisse und das Reporting. Das Unternehmen hat schon vor diesem Projekt unter Beweis gestellt, dass es zeitkritische, komplexe Projekte im Gesundheitsbereich in kürzester Zeit mit hoher Qualität umsetzen kann.

Ein erstes, finales Release der Anwendung wird derzeit fertig entwickelt. Eine breite Verfügbarkeit wird nach Abschluss der datenschutzrechtlichen Prüfungen nach den Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik angestrebt und soll in den nächsten Wochen erfolgen.

Weitere Information hierzu.

Hier finden Sie die englische Version der Pressemitteilung.

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Kontakt:

Back to Top