Classic Scouts und SAS: Warum die 13 eine Glückszahl ist

Nachwuchsförderung des Heidelberger Frühling geht in die nächste Runde

Der Frühling ist der Auftakt im Kulturkalender bei SAS: Bereits zum 13. Mal unterstützt der Softwarehersteller die Classic Scouts im Rahmen des Heidelberger Frühling. 

Das ehrenamtliche Projekt zur Nachwuchsförderung, das 2015 sogar mit einem Echo Klassik gewürdigt wurde, will Jugendliche an klassische Musik heranführen. Ein junges Team aus Classic Scouts stimmt Gleichaltrige auf Augenhöhe in die Konzerte ein, blickt hinter die Kulissen des Festivalbetriebs und produziert sogar eine eigene Zeitungsbeilage für den Heidelberger Frühling. Höhepunkt ist wieder das komplett in Eigenverantwortung der Jugendlichen organisierte Konzertprogramm „Gewohnt anders“, das diesmal am Festivaleröffnungstag, dem 21. März, 15.30 Uhr, auf dem Musikfrachter der Beethoven Jubiläums GmbH am Marstallufer (Anlegestelle Zeughausmensa) stattfindet. 

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Stichwort für die Initiative: Zum einen sind die Scouts das ganze Jahr über tätig und entwickeln Workshops für Schulen in der Region. In diesem Jahr engagieren sie sich darüber hinaus auch beim European Youth Event (EYE) des Europäischen Parlaments in Straßburg. Dorthin sind die über die Mittel der Kunst politisch aktiven Classic Scouts eingeladen, um ihr eigenes Workshop-Konzept vorzustellen. Die Strecke nach Straßburg wird die Gruppe mit dem Fahrrad zurücklegen. 

Während des Festivals finden in diesem Jahr insgesamt vier „Newcomer“-Konzerte mit Konzerteinführungen der Classic Scouts statt, zu denen sich interessierte SchülerInnen kostenlos anmelden können: In der Neuen Aula der Universität Heidelberg spielen am 31. März Elbtonal Percussion ein kreatives Cross-over aus Klassik, Jazz und Weltmusik. Am 2. April kommt das Danish String Quartet für einen Kammermusikabend mit Freunden dorthin zu Besuch. Am 4. April ist das Mahler Chamber Orchestra innerhalb seiner Festivalresidenz in Begleitung des Vokalensembles VOCES8 und seines künstlerischen Partners, dem finnischen Geiger Pekka Kuusisto in der Jesuitenkirche zu hören. Und schließlich bringen Veronika Eberle (Violine) & Nils Mönkemeyer (Viola) am 23. April in der Heiliggeistkirche fast 1000 Jahre Musikgeschichte zum Klingen. 

„Nachhaltigkeit und Engagement sind Themen, die die Jugend heutzutage bewegen – und genau diese Themen stehen auch bei SAS weit oben auf der Agenda“, sagt Annette Green, Vice President DACH bei SAS. „Wir freuen uns sehr, dass wir bereits zum 13. Mal ein solch wertvolles Projekt zur kulturellen Nachwuchsförderung unterstützen dürfen. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig interkulturelle Bildung ist – und dass man gar nicht früh genug damit anfangen kann.“

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Kontakt:

Back to Top