Unabhängiges Analystenhaus bewertet SAS als „Leader“ im Bereich Retail Planning

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, ist ein „Leader“ im Bereich Retail Planning. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Report „The Forrester Wave: Retail Planning, Q3 2017”. Das Unternehmen profiliert sich nach Ansicht des Analystenhauses insbesondere durch seine Omnichannel-Analyse mit SAS Analytics sowie mit seiner Expertise in Customer Analytics, seinem Bereitstellungsmodell und seinem Partnernetzwerk.

Forrester begründet seine Bewertung folgendermaßen: „SAS hat bewiesen, dass sie in der Lage sind, auch schwierige Optimierungsaufgaben zu lösen. Gründe dafür sind die bewährte ‚Size&Pack‘-Optimierung, die Execution-Roadmap, die globale Vision, das Partnersystem sowie unterstützende Lösungen und Services. Zudem stimmt das Kostenverhältnis von Implementierung und Lizenz. SAS spricht vor allem Markenunternehmen und Händler an, die man als vorsichtige Innovatoren bezeichnen könnte. Das heißt, sie brauchen die Sicherheit eines großen Anbieters mit einem massiven Ökosystem an Partnern, die die Implementierung umsetzen. Und bei dieser Zielgruppe ist es wichtig, sie zunächst von der Machbarkeit quantitativer integrierter Planung zu überzeugen, ihr dann aber über eine bewährte Plattform möglichst viele Funktionalitäten anzubieten, die sie selbst erweitern kann.“

„Einfach zu nutzendes, vernetztes, integriertes Retail Planning ist heute die Basis für den Erfolg im Einzelhandel“, erklärt Dan Mitchell, Business Director for Retail Practice bei SAS. „Omnichannel Analytics von SAS ermöglicht Handelsunternehmen die Koordination ihrer Merchandising-Pläne in Verbindung mit Marketing, Lieferkette und allen anderen Aspekten der Consumer Experience – unabhängig vom jeweiligen Vertriebskanal. Mit SAS Analytics sind sie in der Lage, kanalübergreifend den Bedarf für alle Handelsbereiche zu bestimmen und anhand dieser Daten das lokale Sortiment zu optimieren.“

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. In Deutschland hat SAS im vergangenen Jahr 139,7 Millionen Euro Umsatz erzielt. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen über SAS.

 

Kontakt

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top