SAS Data Management: Self-Service und Zugriff auf Daten in der Cloud

 

Digital target computing design

Self-Service-Softwarelösungen sind en vogue: Business-Anwender wollen selbstständig auf immer mehr Daten aus immer mehr Quellen in ihrem Unternehmen zugreifen. Denn mit einem solchen Self-Service-Zugang können sie präzisere Entscheidungen treffen und das auf einer Datenbasis, der sie vertrauen können. Diese Nachfrage stellt allerdings ganz neue Anforderungen an Data-Management-Systeme. Deshalb hat SAS sein Data-Management-Portfolio, inklusive des SAS Data Loader for Hadoop, um verschiedene Komponenten erweitert.

Mit den Neuerungen können Anwender Daten aus Hadoop besser aufbereiten und leichter auf diese zugreifen. Neben der Cloud-Fähigkeit hat SAS auch Hadoop-Governance und -Sicherheit verbessert. Der japanische Pharmakonzern Shionogi nutzt den SAS Data Loader for Hadoop. „Unsere Analytiker bereiten ihre Daten selbstständig auf, ohne die IT-Abteilung zu involvieren oder Code zu schreiben“, so Yoshitake Kitanishi, Manager Data Science bei Shionogi. „Wir können auf interne und externe Datenquellen zugreifen. Das ermöglicht es uns, hinsichtlich Patientensicherheit und Studiendesign sinnvollere Entscheidungen zu treffen – so bleiben wir in unserem Markt wettbewerbsfähig. Und da die Daten viel seltener zwischen Fachabteilung und IT hin und her geschoben werden müssen, sind wir auch bei unseren internen Prozessen viel effizienter geworden.“

Zusammengefasst – SAS Data Management Update

Adaptives Data Management – Self-Service Data Management für Hadoop passt sich dem Nutzungskontext an – Business-Anwender können auf die Daten zugreifen und sie miteinander verknüpfen. Die IT kann diese Daten dann viel schneller in einer geschützten Umgebung bereitstellen. Das steigert die Produktivität.

Viele Datenquellen einbinden – Der SAS Data Loader for Hadoop erlaubt jetzt den Zugriff auf noch mehr Datenquellen über die SAS/Access Schnittstellen. Die Integration von SAS Viya erlaubt den Anwendern, sowohl die Plattform SAS 9.4 als auch die neue SAS Viya-Plattform zu nutzen.

Cloud-fähig – SAS Data Management kann in deutlich mehr Umgebungen als bisher genutzt werden. Denn Anwender können riesige Datenmengen ganz leicht an andere Standorte und im Push-und-Pull-Verfahren von Amazon (S3 und Redshift) in cloudbasierte Umgebungen verschieben.

Verbesserte Sicherheit und Governance – Weitere Funktionalitäten von SAS Data Management schützen sensible Informationen, sorgen für einen sicheren teamübergreifenden Informationsaustausch und lassen eine verlässliche Rückverfolgbarkeit zu. Das gilt für SAS und Big-Data-Umgebungen sowie Drittanbietertools und für die klassischen Umgebungen.

Ryan Schmiedl, SAS Vice President of Product Management, kommentiert die neue Version SAS Data Management so: „Wir haben mit dem Self-Service-Zugriff eine Lücke geschlossen. Denn der Datenzugriff und die Datenbereitstellung aus Hadoop und Co. sind einfacher geworden. Business-Anwender sind jetzt viel freier, weil sie jetzt schneller als bisher auf die Daten zugreifen können, die sie auch wirklich brauchen.“

About SAS

SAS is the leader in analytics. Through innovative analytics, business intelligence and data management software and services, SAS helps customers at more than 83,000 sites make better decisions faster. Since 1976, SAS has been giving customers around the world THE POWER TO KNOW®.

 

 

Kontakt

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top