SAS prämiert Vorreiter in Sachen Analytics

Munich Re und CLAAS als Business Analytics Performer ausgezeichnet / Verleihung auf dem SAS Forum 2016 in Bonn

Als Business Analytics Performer 2016 hat SAS den Rückversicherer Munich Re und den Landmaschinenhersteller CLAAS auf dem diesjährigen SAS Forum ausgezeichnet. Mit diesem Award würdigt der Softwarehersteller bereits seit zehn Jahren Vordenker in Sachen Big Data Analytics, die herausragende Projekte umgesetzt haben. Traditionell wird der Preis im Rahmen des SAS Forums Deutschland verliehen, eine der bedeutendsten Analytics-Konferenzen Europas, die dieses Jahr am 28. April in Bonn stattgefunden hat.

Munich Re ist für seine wegweisende Strategie ausgezeichnet worden, mittels modernster Datenanalyse sämtliche Geschäftsbereiche und Services zu optimieren. Der Rückversicherer baut mit SAS derzeit eine globale Big-Data-Analytics-Plattform auf, mit der im gesamten Unternehmen unterschiedlichste externe und interne Daten in einen Hadoop Data Lake geladen und ausgewertet werden können. Munich Re kann somit jederzeit Prognosen, Simulationen und Modelle entwickeln und durchführen, um für seine Kunden maßgeschneiderte Angebote zu erstellen. Zudem ist das Unternehmen in der Lage, große, unstrukturierte Textdatenbestände, beispielsweise in Form von komplexen Vertragstexten und Schadenmeldungen, zu analysieren. Die Erkenntnisse aus den Daten sind die Basis für die Entwicklung neuer Geschäftsideen und Servicefelder und somit für die Zukunftsfähigkeit des Konzerns. Dr. Torsten Jeworrek (Konzernvorstand) hat den Award in Bonn entgegengenommen.

Wie Digitalisierung zielgerichtet zur Verbesserung von Produkten und Services genutzt werden kann, zeigt eindrücklich der Geschäftsbereich Service and Parts von CLAAS. Indem der Landmaschinenhersteller durch die qualitative Auswertung von Schadensdaten mit SAS systemische Fehler aufdeckt, kann er diese zeitnah abstellen und in Zukunft vermeiden – und somit die Zufriedenheit seiner Kunden nachhaltig steigern. Mit dieser Art von Gewährleistungsdatenanalyse zieht CLAAS einen großen Mehrwert aus vorhandenen Daten und schafft die Basis für weitere Schritte auf dem Weg hin zu Industrie 4.0 und Predictive Maintenance. Dafür ist das Unternehmen, stellvertretend durch Konrad Siegers, Geschäftsführung CLAAS Service and Parts GmbH, beim SAS Forum ausgezeichnet worden.

Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören unter anderem die Commerzbank, Continental Reifen und die Allianz.

Einen Rückblick auf das SAS Forum gibt es unter http://www.sasforum.de/

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. In Deutschland hat SAS im vergangenen Jahr 139,7 Millionen Euro Umsatz erzielt. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen über SAS.

 

Kontakt:

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top