Analystenhaus bewertet SAS als führenden Anbieter für Big Data Text Analytics

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird im Bericht „The Forrester Wave: Big Data Text Analytics Platforms, Q2 2016“ als ein führender Anbieter eingestuft. Ein ausschlaggebender Faktor für diese Bewertung war die Tatsache, dass SAS innerhalb der vergangenen drei Jahre die Anzahl seiner Text-Analytics-Implementierungen verdoppelt hat.

SAS steht damit ganz vorne in einem breiten, vielschichtigen und komplexen Markt, zu dem laut Forrester mehr als 200 Akteure gehören. Grundlage der Erhebung waren 20 Kriterien in den Kategorien aktuelles Angebot, Strategie und Marktpräsenz.Forrester hat SAS Contextual Analysis zusammen mit neun weiteren Lösungen evaluiert. SAS erhielt die höchste Punktzahl (5.0) für die technische Architektur, die Skalierbarkeit, das Branchen- und Fachwissen, sein Partner-Ökosystem, seine Kundenbasis und seine weltweite Präsenz.

„Die meisten der Information-Management-Lösungen von SAS, darunter SAS Visual Analytics und SAS Data Management, sind nahtlos integriert und verwenden zahlreiche Komponenten wieder“, führt der Forrester-Bericht aus. Mit seiner Expertise in Text Mining und Text Analytics schaffe SAS zudem die Basis für seine führende Position im Bereich Big Data Predictive Analytics Solutions, die im entsprechenden Forrester-Report für Q2 2015 belegt wird.

Während 2012 in einer Forrester-Befragung noch 35 Prozent der Unternehmen kein Interesse an Text Analytics zeigten und lediglich 20 Prozent diese Technologie tatsächlich im Einsatz hatten, stieg dieser Anteil drei Jahre später mit 40 Prozent schon auf das Doppelte. Der Anteil derer, die sich nicht dafür interessierten, fiel dagegen auf 18 Prozent.„Das Interesse an Text Analytics und Text Mining steigt“, stellt Robert Moreira, Senior Analytics Product Marketing Manager bei SAS, fest. „SAS Contextual Analysis automatisiert einige der weniger anspruchsvollen Prozesse, sodass immer mehr Unternehmen in der Lage sind, schnell und einfach Kenntnisse aus unstrukturierten Daten zu ziehen. Und zwar unabhängig von der Größe der Daten.

Mit SAS Contextual Analysis können Unternehmen erstmals auftretende Probleme, Muster und Trends in unstrukturierten Daten identifizieren, ohne sich vorher ein Bild von deren Inhalt gemacht zu haben. Durch die Kombination von Machine Learning und domänenspezifischen Regeln ist ein wesentlich gezielteres Extrahieren von Informationen möglich. Darüber hinaus ist es nicht länger notwendig, manuell Taxonomien zu erstellen und Kategorisierungsregeln zu schreiben, was wiederum den Analyseprozess für die SAS Kunden erheblich beschleunigt. Die Point-and-Click-Oberfläche leitet den Anwender über Rohtextinput zur initialen Taxonomie-Entwicklung und zur Definition von Regeln, sodass das Erstellen von Textmodellen für die Datenanalyse weniger aufwendig wird.

 

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. In Deutschland hat SAS im vergangenen Jahr 139,7 Millionen Euro Umsatz erzielt. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen über SAS.

 

Kontakt

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top