SAS Data Loader macht Hadoop-Nutzung einfacher

 

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, bietet mit dem SAS Data Loader eine Web-basierte Schnittstelle für Hadoop, die auch Mitarbeitern ohne spezifische IT-Kenntnisse die Nutzung des Open-Source-Frameworks erlaubt. Die Abfragen werden schrittweise über eine intuitiv bedienbare Oberfläche zusammengestellt und im Hintergrund auf Hadoop ausgeführt. Der Data Loader läuft auf den aktuellen Hadoop-Distributionen von Cloudera und Hortonworks.

Der modular aufgebaute Data Loader stellt dem Anwender verschiedene Direktiven zur Verfügung, die ihn in wenigen Schritten zum gewünschten Ziel führen. Zurzeit existieren bereits Wizards für das Datenmanagement in Hadoop, das Ausführen von analytischen Verfahren „in-Database“ (zum Beispiel Data-Quality-Algorithmen) und für die Datenbeladung der In-Memory-Lösungen von SAS (etwa SAS Visual Analytics) mit Daten aus Hadoop. Die Ausführung der vom Anwender zusammengestellten Aktionen findet dabei immer in Hadoop selbst statt, wobei der Data Loader kontinuierlich Rückmeldungen zum Status der Verarbeitung liefert (Ergebniskontrolle) und auch eine Voransicht der Ergebnisse anbietet.

Besonders hervorzuheben ist die integrierte Hadoop Profiling Engine, die anhand eines Reports einen schnellen Überblick darüber vermittelt, wie eine konkrete Datenbasis in Hadoop strukturiert ist. So sind beispielsweise inkonsistente und fehlende Daten leicht zu identifizieren und aufzufinden – was sonst zeitaufwendige einzelne Abfragen erfordert.

„Mit dem SAS Data Loader bringen wir Hadoop einen Schritt näher ans Kerngeschäft der Unternehmen. Über diese Plattform können auch Mitarbeiter in den Fachabteilungen eigenständig Analysen durchführen, und die IT-Abteilung wird entlastet“, erklärt Hans-Joachim Edert, Senior Solutions Architect bei SAS Deutschland. „Somit führt diese Lösung konsequent die Vorteile weiter, die Hadoop in Verbindung mit spezialisierter Big Data Analytics beispielsweise von SAS bietet: zeitnah und kostengünstig wertvolle Informationen aus strukturierten und unstrukturierten Daten in Hadoop zu ziehen – Informationen, die den Weg zu neuen Geschäftschancen eröffnen.“

 

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. In Deutschland hat SAS im vergangenen Jahr 139,7 Millionen Euro Umsatz erzielt. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen über SAS.

 

Pressekontakt

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top