Euramax setzt für Produktionssteuerung und Finanzreporting auf SAS Visual Analytics

Datenvisualisierung von SAS schafft Voraussetzung für präzise Entscheidungen in kürzester Zeit

Euramax, weltweit führender Spezialist für die Beschichtung von Aluminium- und Stahlblechen, baut für die Unternehmenssteuerung und das Reporting künftig auf SAS Visual Analytics. Das Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden setzt die Analytics-Lösung von SAS im ersten Schritt für die Optimierung seiner Produktionsprozesse sowie im Finanzreporting ein. In Zukunft soll die Anwendung auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden.

Euramax verfolgt mit der Entscheidung für SAS Visual Analytics vor allem drei Ziele: erstens tiefere Erkenntnisse aus den vorhandenen Daten und ein dynamischeres Reporting, zweitens umfangreichere und intensivere Analysen für die Forschung an innovativen Produkten und Verfahren und drittens mehr Mobilität bei der Datenanalyse – inklusive der Möglichkeit, Daten und Analysen unkompliziert mit zum Kunden zu nehmen.

„Die Funktionsvielfalt und die Geschwindigkeit von SAS Visual Analytics, nicht zu vergessen die einfache intuitive Bedienung – all das zusammen sorgt dafür, dass unsere Analysten Antworten auf all ihre Fragen bekommen", sagt Peter Wijers, Business Support Manager, Euramax Coated Products. „Uns ist wichtig, immer und überall auf unsere Daten zugreifen zu können. Wir wollen die Zusammenhänge, die unser Geschäft treiben, schnell verstehen und müssen in der Lage sein, innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen zu treffen. Und wir brauchen Daten und Ergebnisse in verschiedenen übersichtlichen Formaten, um sie präsentieren zu können."

Details zum Einsatz von SAS Visual Analytics bei Euramax gibt es hier.

SAS Visual Analytics: Analytics für Fachabteilungen und Top-Management: SAS Visual Analytics ist die erste Advanced-Analytics-Lösung, die konsequent auf Anwender im Top-Management und in den Fachabteilungen zugeschnitten ist. Das bedeutet: Dank eines völlig neuartigen, extrem einfachen Bedienkonzeptes ist es auch Nutzern ohne besondere IT- und Analysekenntnisse möglich, komplexe Analysen schnell zu erstellen und visuell aufbereitete Berichte zu erzeugen – auf dem PC wie auch auf iPads und Android-Tablets. In-Memory-Technologie auf der Basis kostengünstiger Standard-Hardware beschleunigt SAS Visual Analytics so stark, dass Analytics in den Fachabteilungen direkt in alltäglichen Arbeitsabläufen genutzt werden kann. Die Einhaltung von IT-Standards bezüglich Datenmanagement und Governance ist dabei jederzeit gegeben.

Mehr Informationen zu SAS Visual Analytics gibt es im Web.

Wird in allen 3 Live Copies gepflegt

Pressekontakt:

  • SAS Deutschland
    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

Back to Top