JMP® Learning Conference

Fortschritt beginnt jetzt


11. November 2021 | virtuell

Kurze Sessions – topaktuelle Themen – direkter Austausch

Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre JMP-Kenntnisse zu erweitern und Ihre Arbeit zu optimieren.

Es erwarten Sie

  • Interaktive Live-Streams zu praxisorientierten Themen
  • Viele Tipps & Tricks von unseren erfahrenen Trainern
  • Q & A Sessions: Stellen Sie Ihre Fragen, unsere Experten antworten
  • Virtuelles Get together

Wer sollte teilnehmen

  • JMP-Einsteiger und alle, die ihre JMP-Kenntnisse auffrischen möchten.
  • Erfahrene Anwender, die bereits seit einem Jahr oder länger mit JMP arbeiten.

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit unseren Partnern durchgeführt

Anmeldung

Normaltarif
149 EUR

Early-Bird
gültig bis 21. Oktober 2021
99 EUR

Gruppen erhalten 10 % Preisnachlass
ab 3 Teilnehmern aus dem gleichen Unternehmen

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. Die Veranstaltung beginnt am 11. November um 9 Uhr, ein Einladungslink wird rechtzeitig im Vorfeld versendet.

Agenda

  11. November 2021
09:00 - 09:15 Uhr
Opening
09:15 - 09:45 Uhr
What´s new in JMP16
Martin Demel
09:45 - 10:00 Uhr
Pause
10:00 - 10:45 UhrStatische Modelle
Prof. Dr. Dr. David Meintrup
Wir beginnen mit einem kurzen Überblick der unterschiedlichen Klassen statistischer Modelle und zeigen, wie diese in JMP umgesetzt werden können. Dann konzentrieren wir uns auf Regressionsmodelle. Wir erläutern grundlegende Prinzipien der Modellierung und demonstrieren diese anhand von Beispieldaten. Schließlich zeigen wir, welche Möglichkeiten es gibt, Daten mit einer größeren Anzahl von Faktoren klassisch zu modellieren.
10:45 - 11:00 UhrPause
11:00 - 11:45 UhrDer JMP Simulator: Fehlerfortpflanzung und Prozessfähigkeit
Bertram Schäfer
Eine mächtige und wichtige Funktion, die nur Wenige kennen und viele Einstellungen sowie Optionen bietet. Ausgehend vom Analysediagramm, also im Anschluss an eine Modellierung kann das Modell mit verschiedenen Annahmen von Verteilungen, für eine Simulation verwendet werden. Im Gegensatz zum Modell (Erwartungswert), werden hier Einzelereignisse simuliert für welche eine Spezifikation angegeben oder erstellt werden kann. Das prinzipielle Vorgehen die wichtigsten Einstellungen und die Ergebnisse des Simulators werden in diesem Vortrag vorgestellt.
11:45 - 12:00 UhrSummary aller Trainer
12:00 - 13:00 UhrMittagspause
13:00 - 13:30 UhrStream 1Stream 2
JMP im validierten Umfeld – Keep it simple!
Dr. Peter Bewerunge
Als Mitarbeiter aus dem Bereich Pharma, Biotec oder Medtec dachten Sie immer das Thema Validierung ist altbacken, nervig und nur was für Menschen mit Beamtenstatus?
Wir zeigen Ihnen, dass die Validierung von JMP auch Spaß machen kann, eine echte Teamarbeit ist und kein abgehobenes Expertenwissen benötigt wird. How to keep it simple – das ist das Motto dieses Vortrags.
Consulting SPC Projekt mit JMP
Bertram Schäfer
Vorstellung eines SPC Projekts, welches mit Anforderungen und ziemlich konkreten Vorstellungen aus einer Firma beginnt und mit kleinen Umwegen zum Erfolg führt. Dabei sind sowohl Datenbanken und ein JMP Script die Werkzeuge zum Erfolg. Sowohl die erfolgreiche Vorgehensweise als auch die konkrete Umsetzung werden anhand von Beispieldaten vorgestellt.
Der im Script verwendete Algorithmus zur Ermittlung der Regelgrenzen beruht darauf, das zunächst ein "best fitting" Verteilungsmodell ermittelt wird, womit im zweiten Schritt die Regelgrenzen errechnet werden. Die vorgestellte Lösung wird gemeinsam mit unserem Kunden derzeit für mehrere Standorte ausgerollt.
13:30 - 13:45 UhrPause
13:45 - 14:15 UhrJMP Advanced Scripting – „Das“ geht doch auch noch schöner
Dr. Peter Bewerunge
Sie sind über „Hello World“ hinaus, haben bereits bestehende JMP Skripte angepasst oder sogar selbst entwickelt? Sie fragen sich jedes Mal, ob man „das“ nicht schöner programmieren kann. Dann sind Sie in diesem Vortrag genau richtig. Wir bringen Ihnen von der „grünen Wiese“ beginnend eine kleine, aber feine Software-Architektur näher, die Sie universell auf Ihre Fragestellung anwenden können. Welche Coding-Conventions machen Sinn und was sind die Tricks, um einem Programm ein Gesicht (graphische Oberfläche) zu geben?
Zuverlässigkeit, Degradation und Stabilität
Bertram Schäfer
Was sind die Unterschiede zwischen diesen Begriffen und wie hilft JMP in diesem Dschungel.
Die Zuverlässigkeit von Produkten und deren Vorhersage ist ein wichtiges Thema in allen Bereichen, die neue Technologien einsetzen. Eine Einschätzung wie lange ein Produkt nutzbar oder verwendbar ist, ist oft preisbestimmend aber auch ggf. gesetzlich bzw. normativ notwendig. Es wird anhand von praktischen Beispielen aus den drei Bereichen dargestellt wie tiefgreifend diese Bereiche in JMP umgesetzt sind.
14:15 - 14:30 UhrPause
14:30 - 15:15 Uhr
Statistik versus Machine Learning: Sollten wir jetzt alle KI lernen?
Prof. Dr. Dr. David Meintrup
Deep Learning, Big Data und künstliche Intelligenz: das sind die Schlagworte, die uns heute täglich begegnen, sowohl in der Industrie als auch im akademischen Bereich. Traditionell lernen Ingenieure und Naturwissenschaftler klassische Statistik. Sollten wir diese nun durch Deep Learning und Künstliche Intelligenz ersetzen? Die Erfolge einiger Deep-Learning-Algorithmen sind unbestritten, aber ihre Anwendbarkeit ist begrenzt. Nach einer kurzen Einführung in Deep Learning zeigen wir aktuelle Anwendungen sowie erwartbare zukünftige Entwicklungen. Abschließend gehen wir auf die Probleme, Grenzen und Herausforderungen dieser Technologie ein.
15:15 - 15:30 Uhr
Closing
15:30 - 16:00 UhrWrap up (Pub-Quiz)

JMP® Zertifizierungen
Geben Sie Ihrer Karriere Schub

Sie sind JMP Profi? Dann zeigen Sie, was Sie können und belegen Sie Ihre JMP Kenntnisse schwarz auf weiß. Am Ende der JMP Learning Conference haben Sie die Gelegenheit bei uns die JMP Zertifizierung zu absolvieren.

Back to Top