Für mehr Analytics in der Hybrid Cloud: SAS und Red Hat erweitern Partnerschaft

SAS Viya läuft ab sofort auf Red Hat OpenShift und liefert branchenführende Analytics in der Hybrid Cloud

SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), erweitert die Partnerschaft mit Red Hat, einem der größten Open-Source-Anbieter. Ab sofort steht damit Analytics-Technologie von SAS auf Red Hat OpenShift, der branchenweit umfangreichsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen, zur Verfügung.

Als Container-Plattform automatisiert Red Hat OpenShift die Bereitstellung, Verwaltung und Skalierung von Anwendungen. Der Nutzer kann sich also ganz darauf konzentrieren, Analytics zu entwickeln und zu operationalisieren.

Open Source Software und automatisiertes Machine Learning haben die Entwicklung von analytischen Modellen zunehmend demokratisiert. Kaum verändert hat sich bislang aber die Herausforderung, diese Modelle im Unternehmensumfeld bereitzustellen und zu verwalten. Genau hier bieten SAS und Red Hat Unterstützung: SAS Viya auf Red Hat OpenShift stellt eine breite Auswahl an Funktionen zur Verfügung, mit denen Unternehmen Modelle einheitlich und sicher entwickeln, bereitstellen, zurückverfolgen und erklären können.

Da Unternehmen ihre Daten und Anwendungen zunehmend in die Public Cloud migrieren, stellt Red Hat OpenShift neben einem portablen Container auch eine Kubernetes-Plattform zur Verfügung, die es Kunden ermöglicht, ihre Infrastruktur innerhalb der Hybrid Cloud zu verwalten. Der Einsatz von SAS Analytics auf Red Hat OpenShift liefert Anwendern schnelle Ergebnisse. Außerdem können sie so jederzeit kontrollieren, wo genau die Analytics-Workloads ausgeführt werden.

SAS Viya bietet eine moderne, flexible und Cloud-basierte Architektur, die eine agile Entwicklung und Bereitstellung von KI- und Machine Learning-Modellen unterstützt. Diese Modelle können parallel auf SAS oder Open-Source-Werkzeugen basieren, werden aber über eine einzige Plattform verwaltet. Red Hat OpenShift im Zusammenspiel mit dem für die Cloud entwickelten Design von SAS Viya bietet Anwendern sowohl freie Wahl als auch umfassende Kontrolle in hybriden Umgebungen.

„Die Partnerschaft zwischen SAS und Red Hat kombiniert branchenführende Analytics mit der umfangreichsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen“, sagt Jim Whitehurst, President und CEO von Red Hat. „So können Anwender Analytics in der Hybrid Cloud noch schneller implementieren.“ „Wir bringen die Flexibilität und Skalierbarkeit der führenden SAS Plattform für KI-basierte Advanced Analytics mit der Portabilität von Red Hat OpenShift, der sichersten Implementierung für Kubernetes, zusammen“, erklärt Jim Goodnight, CEO von SAS. „Das bedeutet, dass die digitale Transformation nicht mehr nur am Reißbrett geplant wird – dank uns schafft sie auch die ‚letzte Meile‘.“

Im Zuge der Zusammenarbeit gründet SAS außerdem ein OpenShift Center of Excellence (CoE), um auf einer gemeinsamen technologischen Grundlage die Möglichkeiten dezentralisierter Analytics-Workloads auszuloten, die über Container, Kubernetes und Red Hat OpenShift ausgeführt werden.

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Kontakt:

Back to Top