JMP 11: Aufwendige Statistik noch einfacher berechnet

Neue Version setzt Anregungen von Kunden direkt um Analysen noch schneller und einfacher

Einfacher, leistungsfähiger, praktikabler: Die Statistiksoftware JMP bringt in ihrer neuen Version 11 eine grosse Zahl von Neuerungen, die die Erarbeitung statistischer Analysen noch schneller machen – von der Vorbereitung der Daten bis Präsentation die Software. Viele der Erweiterungen gehen direkt auf Kundenanregungen zurück. Die Version JMP Pro 11 stellt zudem neue, erweiterte Analysemethoden bereit wie etwa gemischte Modelle, generalisierte Regression und Uplift-Modellierung. JMP 11 und JMP Pro 11 sind ab sofort verfügbar. JMP ist ein Unternehmen von SAS, einem der grössten Softwarehersteller der Welt.

„Wir freuen uns auf die neuen Funktionen. JMP ist in unseren Augen einer der führenden Innovationstreiber. JMP zeigt auf, wie Statistik genutzt werden kann, um unseren Alltag ein wenig zu erleichtern", sagte Thomas J. Lange von Procter & Gamble, Director of Modeling and Simulation, Corporate R&D.

„Das Schöne an neuen Softwareversionen ist, dass viele Aufgaben, die zuvor schwierig waren, plötzlich ganz einfach erledigt werden können. Mehrere Arbeitsschritte können nun in einem einzigen Schritt ausgeführt werden. Der Arbeitsfluss muss weniger häufig unterbrochen werden", so John Sall, Mitgründer und Executive Vice President von SAS und Leiter des Unternehmensbereichs JMP. Die wichtigsten neuen Funktionen von JMP 11:

  • Definitive Screening-Designs identifizieren die wenigen entscheidenden Faktoren, die Einfluss auf Ergebnisse haben, und heben sie unter der grossen Zahl weniger relevanter Faktoren hervor.
  • Verbraucherforschungstools unterstützen den Anwender dabei, Kundenvorlieben zu erkennen. 
  • Ein neuer Assistent vereinfacht den Datenimport aus Microsoft Excel, wobei weniger Bereinigungs- und Neuformatierungsaufwand erforderlich ist.
  • Variablen können mit einem einfachen Mausklick umgewandelt werden, um Daten aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.
  • Mit der Option „Informativ fehlend" können fehlende Werte als informative Kategorien behandelt werden.
  • Dank der interaktiven HTML-Ausgabe können JMP-Anwender interaktive Diagramme und Berichte weitergeben.
  • Durch die Integration mit MATLAB werden Ingenieure unterstützt, die eigene MATLAB-Modelle, -Programme und -Algorithmen verwenden.
  • Die Funktion „Grafik erstellen" verfügt nun über die Fähigkeit, Daten auf Strassenkarten auszuweisen.

Wichtigste Funktionen von JMP 11 Pro:

  • Mit der generalisierten Regression können auch bei schwieriger Datenlage bessere Vorhersagemodelle erstellt werden.
  • Mit gemischten Modellen kann eine Vielzahl von linearen Modellen für stetige Zielgrössen mit komplexen Kovarianzstrukturen angepasst werden.
  • Durch die Erstellung von Uplift-Modellen lassen sich die Kundensegmente finden, die am wahrscheinlichsten auf ein Angebot oder eine Behandlung reagieren.
  • Mit dem Zuverlässigkeitsblockdiagramm können Anwender die Zuverlässigkeit komplexer Systeme modellieren, Schwachstellen identifizieren und beheben sowie Systemausfälle verhindern.

„Eine der besten neuen Funktionen von JMP Pro ist die Uplift-Modellierungsplattform. Im letzten Jahr erstellte ich differentielle Zielgrössenmodelle, um zu ermitteln, bei welchem TripAdvisor-Unternehmen die Wahrscheinlichkeit einer Vertragsverlängerung der Abonnenten bei einem bestimmten Umfang an zusätzlicher Exposition am grössten ist. Mit der Uplift-Plattform kann ich diese Differenz direkt modellieren." – Michael Berry, Business Intelligence Director bei TripAdvisor und Mitgründer von Data Miners Inc.

„Durch die neuen Funktionen von JMP 11 wurde ein hervorragendes Produkt noch besser. Fehlende Daten stellten immer ein grosses Problem dar. Mit der Option ‚informativ fehlend' in JMP 11 kann einfach festgestellt werden, welche Auswirkungen fehlende Werte auf das Modell und die Vorhersage haben. In Kombination mit den Tools für die Gewichtung von Variablen im Profildiagramm haben Sie optimale Möglichkeiten bei der Modellauswahl." – Dick De Veaux, C. Carlisle und Margaret Tippit, Professor für Statistik, Fakultät für Mathematik und Statistik, Williams College

Eine 30-tägige Testversion von JMP mit vollem Funktionsumfang ist auf der JMP-Website verfügbar.

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Switzerland hat seine Zentrale in Zürich und eine weitere Niederlassung in Genf. Weitere Informationen über SAS.

 

 

Pressekontakt:

  • SAS Switzerland
    SAS Institute AG
    Richtistrasse 11
    CH-8304 Wallisellen

    Thomas Maier
    Tel. +49 (6221) 415 - 1214

Back to Top