Shell betritt Big-Data-Terrain mit SAS

Mit SAS Predictive Asset Maintenance steigert das Unternehmen die Effizienz bei der Förderung und Produktion von Öl und Gas

Shell Exploration and Production erreicht durch den Einsatz von SAS Predictive Asset Maintenance umfassende Geschäftsvorteile. Mit der Lösung von SAS, einem der weltgrössten Softwarehersteller, ist das Unternehmen in der Lage, Big Data in fundierte Entscheidungen bei der Förderung und Produktion von Öl und Gas umzusetzen. Mit Big Data Analytics kann Shell die Bohrlochqualität und die Umweltbilanz verbessern sowie Kosten senken.

Shell wendet analytische Verfahren im Rahmen seines gesamten Hochsee-Portfolios für eine Reihe von Geschäftsanforderungen an, um tiefere Einblicke in die Performance integrierter Produktionssysteme zu gewinnen. Durch den intelligenten Einsatz auf Basis valider Informationen lassen sich die Lebenszyklen der Ausstattung und die Einsatzdauer verlängern. Dies spart Millionen an Dollar ein, die wiederum in die Gas- und Ölproduktion investiert werden. Mit SAS Predictive Asset Maintenance kann Shell die Effizienz und Effektivität seiner Prozesse für sämtliche Bereiche steigern und auf diese Weise seine Top-Position sichern und Geschäftsresultate unterm Strich verbessern.

„SAS macht dem Rätselraten um unsere Geschäftsprozesse ein Ende", erklärt Tom Moroney, Manager of Technology Deployment and Geosciences bei Shell Exploration and Production, Upstream Americas, Deepwater. „Wir analysieren riesige Mengen an Echtzeitdaten, um unsere Prozesse zu optimieren, die Effizienz unserer Anlagen sowie die Performanz der Bohranlagen zu erhöhen. Wenn die Benachrichtigung über unsere SAS Lösung eine Lücke in der Leistung signalisiert, können wir diese schnell feststellen, das System befragen und kritische Störungen verhindern oder abschwächen."

Shell-Ingenieure nutzen diese Analytics-Informationen unter anderem, um die Leistung für ihre neueste Plattform Perdido zu verbessern. Perdido fördert Öl 10.000 Fuss unter Wasser und 9.000 Fuss unter einer Schicht aus Schlamm, Salz und Felsen und gehört damit zu den Offshore-Plattformen mit der grössten Bohrtiefe weltweit. Auf einer Unterwasserfläche von der Grösse Houstons werden Öl und Erdgas von bis zu 130.000 Barrel pro Tag gefördert.

Das Whitepaper Analytic Innovations Address New Challenges in the Oil and Gas Industry zeigt, wie Unternehmen ihre massiven Volumen an Upstream-Daten durchsuchen und dadurch Entwicklung und Produktion verbessern.

 

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden an mehr als 83.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Switzerland hat seine Zentrale in Zürich und eine weitere Niederlassung in Genf. Weitere Informationen über SAS.

 

 

Pressekontakt:

  • SAS Switzerland
    SAS Institute AG
    Richtistrasse 11
    CH-8304 Wallisellen

    Thomas Maier
    Tel. +49 (6221) 415 - 1214

Back to Top