Big Data Analytics Forum Schweiz 2016

Big Data Analytics Forum Schweiz

30. November 2016 | Zürich

 

 

Es war eine schöne Konferenz mit Ihnen!

Mit über 170 Vor-Ort-Teilnehmern war das Big Data Analytics Forum 2016 am 30. November in Zürich ein voller Erfolg. Hier finden Sie einen ersten Veranstaltungsrückblick mit Impressionen des Konferenztages. Lassen Sie uns auch über das Big Data Analytics Forum hinaus in Kontakt bleiben - Wir freuen uns auf den weiteren Austausch mit Ihnen.

Vortragsdownload

08:40 Uhr - Keynote
Silicon Germany
Wie wir die digitale Transformation schaffen

Christoph Keese, Executive VP, Axel Springer SE

Vortrag nicht freigegeben

9:25 Uhr - Keynote
Wettbewerbsfaktor IoT
Einschätzungen zu einer aktuellen Markterhebung über Digitalisierung, Vernetzung und Analytics in der Schweiz, Deutschland und Österreich
Prof. Dr. Norbert Gronau, Universität Potsdam

Immer mehr Internet-of-Things-Anwendungen dringen in Gesundheit, Haus und Unternehmen vor. Der Lehrstuhl für Prozesse und Systeme an der Universität Potsdam hat in Zusammenarbeit mit SAS Institute GmbH eine Erhebung des aktuellen Stands der IoT-Überlegungen in deutschen Unternehmen durchgeführt. Im Vortrag wird über die Erwartungen an den wirtschaftlichen Nutzen von IoT-Anwendungen berichtet und gezeigt, welche Daten die Unternehmen heute schon nutzen und wie sie diese analysieren. Die unterschiedlichen Branchen sehen deutlich verschiedene konkrete Potenziale von IoT, die erschlossen werden können, wenn einige Herausforderungen bewältigt und Hindernisse ausgeräumt wurden.

10:15 Uhr - Best Practice
Nestlé’s Journey: Improving Consumer Promotions through Predictive Analytics
Dr. Davis Wu, Global Lead of Demand Planning, Nestlé S.A.

Nestlé, like many Consumer Package Goods companies, face challenges in increasing competitions. This leads to growing portion of sales sold on promotions, one of the most difficult events to forecast and manage.

We are also in an environment where new data become more accessible, notably consumption data from syndicated scanners or retailers (namely sell-out data). The use of such data becomes increasingly critical to gauge the `True Demand' at the point of sales to consumers. This provides opportunities for CPG companies to extract great insights about their consumers and use the data to predict future demand more accurately.

Over the past two years, Nestlé has established a new Demand Planning process and advanced analytical solution to fundamentally change how we forecast demand and collaborate with our customers.

Nestlé also uses the data and solution to track, measure and eventually optimize promotional sales. This is only possible with the use of advanced analytical solution such as SAS Forecast Server.

Nestlé will share their experiences on data segmentation and process, forecast modelling on promotions, and its approach to optimizing promotion effectiveness.

10:45 Uhr - Fachvortrag
Tech-Trends: Cloud Computing, Event Streaming, Machine Learning und mehr
5 Einsatzfelder, die ihre Infrastrukturdiskussion verändern werden
Klaus Fabits, Senior Director Pre-Sales, SAS DACH

Welche Infrastruktur benötigen Unternehmen, um den digitalen Wandel zu bewältigen? Wo schaffen innovative Technologien neue Möglichkeiten für den Umgang mit digitalen Geschäftsprozessen, Big Data und dem Internet der Dinge? Wir haben uns die aktuellen Trends angeschaut und stellen die fünf wichtigsten Handlungsfelder vor:

  • Cloud-Technologien
  • Open-Source
  • künstliche Intelligenz
  • Analytics Factory
  • neue Rollenbilder durch Self-Service, Design Thinking und mehr

Warum es sich lohnt, sich mit diesen Ansätzen auseinanderzusetzen und welchen Nutzen sie versprechen, erfahren Sie in diesem Vortrag.

11:15 Uhr - Fachvortrag
Offen, flexibel und innovativ
SAS und Open Source für die Analytics Anwendungen von heute und morgen
Dr. Sascha Schubert, Advisory Business Solutions Manager, SAS International

SAS ist eine offene Plattform, die es Organisationen erlaubt, im Unternehmen vorhandene SAS Erfahrungen mit Open Source Analytics zu kombinieren und von beiden Welten zu profitieren. Organisationen können eine integrierte und flexible Analyseumgebung schaffen, die es Benutzern erlaubt, die Analysewerkzeuge ihrer Wahl zu benutzen. Kostbare Zeit der analytischen Fachkräfte wird so effizient genutzt und analytischer Mehrwert wird schnell erzeugt. Die zentrale Verwaltung der analytischen Assets und der gesicherte Zugriff erlauben eine fruchtbare Zusammenarbeit von verteilten Teams.

11:00 Uhr - Fachvortrag
Das Big Data Analytics-Betriebskonzept
Organisation, Architektur und Ökosystem für das Internet der Dinge
Andreas Gödde, Director Business Analytics, SAS DACH

Bereits heute sehen 4 von 10 Unternehmen Analytics als strategisch wichtig an. Künftig werden es einer Studie von BARC zufolge fast alle sein. Warum? Prädiktive Analytik wagt den Blick nach vorne und hilft mit ihren Methoden Vorhersagen, zeitliche Trends, Optimierungen und datenbasierte Empfehlungen aus Big Data abzuleiten. Das verbessert die Planbarkeit, optimiert die Steuerung operativer Prozesse, hilft Kunden und Märkte besser zu verstehen oder führt zu neuen Geschäftsmodellen. Deep Learning, Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz sind Schlagwörter, die in diesem Zusammenhang zunehmend auch in der Wirtschaftspresse auftauchen. Doch was können diese Verfahren? Was braucht es neben Methoden und Technologie noch zum Erfolg? Und wie nutzen Unternehmen die zunehmende analytische Kultur für sich?Fest steht: Analytics wirkt. Wie, erfahren Sie indiesem Vortrag.

Tesla

Rückblick Tesla Testfahrt

Eine tolle Erfahrung. Sagen wir. Sagen auch unsere Kunden.

Vier glückliche Gewinner kamen in den Genuss einer 20 minütigen Tesla S Testfahrt. Mit einmaligem Fahrgefühl, einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,7 Sekunden, das Schwärmen blieb nicht aus.

Schauen Sie selbst 
Bildergalerie

Tesla
Tesla


Wir danken Tesla für ihren Support.

Baur au Lac Aussenansicht
pointer

Baur au Lac
Talstrasse 1
8001 Zürich

Tel.: +41 44 220 50 20
www.bauraulac.ch
 

Baur au Lac Aussenansicht
Terrasse
Baur au Lac Dachzinne

 

Für eine staufreie Anreise empfehlen wir Ihnen die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.
Anfahrtsbeschreibung mit dem Tram (PDF).

Ab Hauptbahnhof Zürich Tram Linie 11 in Richtung Rehalp (3 Haltestellen/7 Min.)
Haltestelle Börsenstrasse aussteigen
Zu Fuss 2 Gehminuten

Das Baur au Lac hat keine eigenen Parkplätze. Umliegende Parkhäuser:

Parkhaus Park Hyatt
Beethovenstrasse 20, 8002 Zürich
Angebot: 267 Parkplätze

Parkhaus Bleicherweg
Beethovenstrasse 35, 8002 Zürich
Angebot: 275 Parkplätze

 

Entfernungen zu markanten Punkten

Tram Station1 km
Taxistand beim Hotel
Hauptbahnhof   1.5 km
Autobahn3 km
Flughafen ZH12 km

Mit freundlicher Unterstützung von

accenture-digital-logo
cloudera-logo-blue

Back to Top