Optimiert für die Cloud: SAS stellt neue Version von SAS Viya vor

Erfolgreiche KI- und Analytics-Plattform wird Cloud-nativ und ermöglicht dank mehr Flexibilität und Skalierbarkeit völlig neue datenbasierte Entscheidungsprozesse

SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), stellt seine neue Plattform SAS Viya 4 vor. Sie wird Ende 2020 verfügbar sein und ist für den Einsatz in der Cloud optimiert. Die neue Architektur ist auf eine kontinuierliche Bereitstellung und Aktualisierung ohne die üblichen Release-Zyklen ausgelegt. Die Weiterentwicklung von SAS Viya hin zu einer Cloud-nativen Lösung erfolgt im Rahmen des groß angelegten Investitionsprogramms in künstliche Intelligenz in Höhe von insgesamt einer Milliarde US-Dollar.

„Die neue Version markiert sowohl für die SAS Plattform als auch für unsere Kunden einen wichtigen und innovativen Schritt nach vorne“, erklärt Oliver Schabenberger, COO und CTO bei SAS. „Um die digitale Transformation weiter voranzutreiben, brauchen Unternehmen Agilität, Geschwindigkeit, Automatisierung, Informationen und Kontinuität. Und genau das liefert SAS Viya 4: Cloud-native Advanced Analytics und KI für Anwender aller Qualifikationsstufen – und so wird aus klassischer Analytics ein intelligentes Business in der Cloud.“

„Eine Cloud-native Architektur ist ein großer Treiber für Unternehmen, ihre Technologien für Daten und Analytics nachhaltig zu verändern“, ist sich Dan Vesset, Group Vice President, Analytics and Information Management bei IDC, sicher. „Dank einer Architektur, die den Einsatz von Containern und Microservices ermöglicht, verarbeitet SAS Viya große Datenmengen und Workloads flexibel und effizient. Unternehmen können Analytics nun auch außerhalb der herkömmlichen Infrastrukturen einsetzen. Das verschafft ihnen die Möglichkeit, Services schneller zu skalieren und wichtige Entscheidungen flexibler zu treffen.“

Analytics überall und für jeden Bedarf

SAS vereinfacht die Integration von KI und Machine Learning in Entscheidungsprozesse. Dank der neu konzipierten Cloud-nativen Architektur und einer Vielzahl von Schnittstellen für Interaktion und Programmierung sind die Anwender nicht mehr an eine spezielle Programmiersprache, an Datensilos oder an bestimmte Qualifikationen gebunden. Die automatische Aufbereitung der Daten, Machine Learning (AutoML) und die Bereitstellung von Modellen sorgen dafür, dass Unternehmen ihre begrenzten Data-Science-Ressourcen besser ausnutzen. Zugleich öffnen sie die Nutzung und Steuerung von KI auch für Personen ohne explizites KI-Fachwissen. Die Einordnung und Erklärung der Ergebnisse erfolgt so, dass wirklich alle an Entscheidungsprozessen Beteiligten sie im Detail verstehen und mit der nötigen Sicherheit entscheiden können.

Dank zahlreicher Programmierschnittstellen (APIs) erleichtert SAS Viya 4 die Zusammenarbeit von Anwendungsentwicklern und Data-Science-Teams, die zusammen schneller auf veränderte Unternehmensanforderungen reagieren können. Die Schnittstellen ermöglichen den Kunden, Analytics unternehmensweit und mit maximaler Effizienz zu beziehen und zu nutzen. So setzen die Anwender genau die KI-Services ein, die sie individuell brauchen.

SAS Viya 4 nutzt einen Continuous Integration-, Continuous Delivery(CI/CD)-Prozess, bei dem die Unternehmen ihre Release-Intervalle selbst wählen. So können sie die neuesten Funktionen genau dann einführen, wenn es ihnen am besten passt, oder sie integrieren die Updates in Abstimmung mit den Zeitplänen des internen Change Managements. Die Container-Architektur wird über Kubernetes orchestriert und ermöglicht eine Übertragung in verschiedene Cloud-Umgebungen wie Azure, Google, AWS und OpenShift.

Analytics für den entscheidenden Unterschied

Maßgeblich für den Erfolg ist vor allen, dass Unternehmen ihre Daten in entscheidungsrelevante Informationen umwandeln. Mit einer noch einmal vereinfachten Bereitstellung von Modellen unterstützt SAS Viya Unternehmen beim Überwinden der kritischen „letzten Meile“ auf dem Weg zur Umsetzung von Analytics-Prozessen. Die Leistung sämtlicher Analytics-Modelle wird an zentraler Stelle überwacht und verwaltet. Denn eine Entscheidung, die auf Basis von Modellen getroffen wurde, hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Endergebnis.

Neben der Begründung von Entscheidungen spielt in Unternehmen auch der ethisch sinnvolle Einsatz von KI eine wichtige Rolle. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Verbreitung von KI und Machine Learning zentralisiert SAS Viya 4 das Management sämtlicher Modelle, Datenverläufe und Vorlagen, unabhängig davon, ob diese auf SAS oder Open Source basieren. So erhält der Kunde maximale Transparenz und Kontrolle über alle Aktivitäten rund um seine Modelle.

Mehr Informationen zur neuen Version von SAS Viya: https://www.sas.com/de_at/software/viya.html

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Kontakt:

Back to Top