SAS spendet rund 24.000 Euro für sozial Benachteiligte

Unterstützung für karitative Einrichtungen und Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Corona-Jahr 2020 hat die Schwierigkeiten sozial benachteiligter Bürger weiter verschärft. Umso wichtiger sind Zuwendungen, wie sie der Heidelberger Analytics- und KI-Spezialist SAS auch in diesem Jahr vergibt. Das Unternehmen spendet insgesamt rund 24.000 Euro an wohltätige Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gute Tradition ist die Beteiligung an der Weihnachtsaktion der Rhein-Neckar-Zeitung, die SAS dieses Jahr mit 15.000 Euro unterstützt. Das Geld dieser Initiative geht vor allem an kinderreiche Familien mit geringem Einkommen, Alleinerziehende sowie ältere, alleinstehende oder von schwerem Schicksal betroffene Menschen. In der Schweiz spendet SAS 5.500 Franken an das Kinder-Spitex Kanton Zürich. 4.000 Euro gehen an die St. Anna Kinderkrebsforschung in Österreich.

Die Spendenaktionen sind Teil eines umfangreichen sozialen und kulturellen Engagements von SAS. Das seit mehr als 30 Jahren mit seiner Deutschlandzentrale in Heidelberg ansässige Unternehmen ist langfristiger Partner für kulturelle und Sport-Events in der Region – und führt diese Unterstützung fort, obwohl die meisten Veranstaltungen 2020 abgesagt werden mussten. Dazu zählen unter anderem die Nachwuchsförderung „Classic Scouts“ beim Heidelberger Frühling, Enjoy Jazz als größtes Jazzfestival Deutschlands oder der SAS Halbmarathon.

Im Rahmen des #GivingTuesday organisiert SAS zudem in der DACH-Region eine Spendenaktion. Gesammelt werden Handys, Smartphones, Tablets und eBook-Reader. Der Erlös der Sammelaktion fließt in drei nachhaltige Gesundheits- und Bildungsprojekte in Afrika.

„Ein Unternehmen hat gerade in Zeiten wie diesen eine große Verantwortung – nicht nur gegenüber seinen Mitarbeitern und Kunden, sondern auch gegenüber seinem gesellschaftlichen Umfeld“, erklärt Annette Green, Vice President DACH bei SAS. „Deshalb bleiben wir auch 2020 unserem Anliegen treu, wichtige Projekte zu fördern, die Benachteiligten helfen. Das gilt insbesondere angesichts der aktuell verschärften Bedingungen, die es vielen Menschen erschweren, ein schönes Weihnachtsfest zu genießen und gut durch die Wintermonate zu kommen.“

Über SAS:

SAS ist Marktführer im Bereich Analytics und mit drei Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Austria hat seinen Sitz in Wien. Weitere Informationen unter www.sas.at.

Kontakt:

Back to Top