Citi Global Trade digitalisiert Risk und Compliance mit KI – Zusammenarbeit von SAS und EY für effizientere Prozesse

SAS, einer der führenden Analytics-Anbieter, arbeitet mit dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungshaus EY im Projekt NextGen für die US-Großbank Citi zusammen. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung einer fortschrittlichen Risk Scoring Engine, die künstliche Intelligenz (KI) nutzt. Mit NextGen will Citi eine Infrastruktur schaffen, die zugleich den zeitaufwendigen, weitgehend manuellen Prozess der Prüfung einer großen Anzahl weltweiter Trading-Transaktionen vereinfacht und zugleich die Compliance im Hinblick auf regulatorische Vorschriften sicherstellt.

„Wir setzen voll auf Innovation, um unsere Strategie der unternehmensweiten Digitalisierung konsequent umzusetzen“, kommentiert John Ahearn, Global Head of Trade for Citi Treasury and Trade Solutions. „Pro Jahr verarbeiten wir rund neun Millionen Transaktionen. Das NextGen-Projekt wird uns helfen, unsere Prozesse vom Back Office bis zum Kundenkontakt zu optimieren. Dafür brauchen wir mehr Digitalisierung, mehr Automation und mehr Analytics.“

„Diese Echtzeit-Lösung versetzt uns in die Lage, Transaktionen mit potenziellen Compliance-Risiken schneller zu erkennen – und zwar gleich zu Beginn“, erklärt Valeria Sica, Global Head of Trade Services for Citi Treasury and Trade Solutions. „Die Lösung hilft dabei, eine große Zahl von Datenpunkten aus aktuellen und früheren Transaktionen zu verwalten und zu vergleichen. Damit stehen den Entscheidern bei der Bewertung von globalen Handelstransaktionen viel mehr nutzbare Daten und Kontextinformationen zur Verfügung. Bisher war das in der gesamten Branche ein Vorgang mit sehr viel manueller Arbeit.“

Im Rahmen seiner globalen Modernisierungsstrategie digitalisiert Citi bereits heute jährlich mehr als 25 Millionen Seiten Trading-Informationen mit Texterkennungs-Software (OCR). NextGen wird diesen weitgehend manuellen Prozess mit dem Einsatz von KI automatisieren.

Expertise und Technologie von EY und SAS

Citi nutzt die umfangreiche Beratungsexpertise von EY in den Bereichen Geschäftsprozesse, Risk und Technologie für den Finanzsektor und kombiniert sie mit der führenden Advanced-Analytics-Plattform von SAS, um den Bereich der Trade Compliance weiter zu digitalisieren. Ziel ist es, sich schnell und automatisiert einen einheitlichen Überblick über risikorelevante Vorgänge und Informationen zu schaffen.

„Auf Trade Compliance legen die globalen Regulierungsbehörden ein besonderes Augenmerk. Das führt dazu, dass die Erwartungen an die Steuerungssysteme stark steigen – sowohl, was ihren Einzugsbereich als auch, was ihre Leistungsfähigkeit angeht“, sagt Jake Jacobson, CIO von EY US Managed Services. „Viele Banken nutzen noch immer manuelle Prozesse und Papier – das verursacht hohe Kosten und steht einem modernen Kundenservice im Weg. Aktuelle Technologie ist hier der Ausgangspunkt für einen konsequenten Neustart.“

Die NextGen Platform (powered by SAS) wird folgende Services zur Verfügung stellen:

  • Detaillierte Analyse von Handelstransaktionen, mit dem Ziel, die Ressourcen der Bank sinnvoll einzusetzen.
  • Advanced Analytics und Natural Language Processing (NLP) helfen der Bank dabei, unstrukturierte Daten zu nutzen sowie Netzwerke unter Partnern und Kunden und ihre Aktivitäten über einen längeren Zeitraum zu erkennen und zu bewerten.
  • Prozessautomatisierung, mit der die Ergebnisse von Analysen und die Regelwerke der Bank im Wertpapierhandel kombiniert werden können. Das hilft Citi, sich auf diejenigen Transaktionen zu konzentrieren, bei denen weitere Nachforschungen und gegebenenfalls eine Eskalation angezeigt sind.

„Banken sehen sich mit einer enormen Komplexität und einem riesigen Datenaufkommen konfrontiert, wenn es um Compliance im Wertpapierhandel geht“, erklärt Stu Bradley, Vice President of Fraud and Security Intelligence bei SAS. „Die hoch leistungsfähige analytische Plattform von SAS wird Citi effektiv dabei unterstützen, ihre Transaktionen zu überwachen. Ziel ist eine bessere Performance und mehr Information, die insgesamt zu einer besseren Risikostruktur, schnelleren Reaktionszeiten im Monitoring und nicht zuletzt geringen Kosten im Betrieb führen werden.“

Über SAS:

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics. Kunden weltweit setzen innovative Software und Services von SAS ein, um Daten in Wissen zu verwandeln und intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Kontakt:

Back to Top