Referenzen /

SAS Institute AG
Ruchstuckstrasse 6
CH-8306 Brüttisellen
www.sas.com/offices/europe/switzerland/success_stories

Referenzen

DruckversionDruckversion

Success Stories

 

Internationales Informationssystem für die strategische Steuerung

Schnelle, detaillierte Analysen und Reports - global und regional

Ticona ist einer der weltweit führenden Anbieter von technischen Kunststoffen. Das Unternehmen wurde 1961 als Joint Venture der Hoechst AG und Celanese in Frankfurt am Main gegründet und gehört heute als hundertprozentige Tochter zur Celanese AG. Ticona erzielte 2003 einen Umsatz von 757 Mio. Euro (1,17 Milliarden CHF) und beschäftigt ca. 2.400 Mitarbeiter an fünfzehn Forschungs- und Produktionsstandorten in Europa, Asien und Amerika. Zu den Marken von Ticona gehören Celanex/Durancon, Celstran und Vectra.

Die Aufgabe
Autos, Medizintechnik, Snowboards, Waschmaschinen, Satelliten, Brennstoffzellen: Kaum ein Unternehmen, das High-Tech-Produkt herstellt, kann auf technische Kunststoffe verzichten. Als global agierender Hersteller vermarktete Ticona seine Produkte bis 1997 unter der Ägide der Hoechst AG. Nachdem Ticona in diesem Jahr zur selbständigen Tochter der Celanese AG geworden war, musste das Unternehmen innerhalb kurzer Zeit ein eigenständiges, länderübergreifendes Informationssystem für die strategische Steuerung aufbauen. Eine grosse Herausforderung - schliesslich engagiert sich Ticona weltweit, in Nord- und Südamerika genauso wie in Europa und im Raum Asien/Pazifik. Dementsprechend vielfältig sind IT-Anwendungen, in denen Daten generiert werden: So arbeitet Ticona zum Beispiel in Europa und den USA mit verschiedenen SAPR/3-Systemen, die wegen unterschiedlicher gesetzlicher Anforderungen zudem nicht einheitlich strukturiert sind.

Ziel des Projektes war es, mit dem Informationssystem ein leistungsfähiges Managementinstrument für unternehmensweite Analysen und Berichte in den Bereichen Marketing, Controlling, Finance und Produktion zu schaffen. Auf diese Weise sollte die Unternehmensführung mit aktuellen und validen Informationen zur Geschäftsentwicklung zu den Märkten und Potenzialen versorgt werden - eine wichtige Voraussetzung, um global erfolgreiche Strategien zu entwickeln und umzusetzen.

Die Lösung
Ticona hat für ihre Niederlassungen in Europa und den USA ein länderübergreifendes SAS Data Warehouse aufgebaut, in dem alle relevanten Daten aus den verschiedenen operativen Systemen zusammengeführt, bereinigt und ausgewertet werden. Das Data Warehouse greift dabei nicht nur auf die verschiedenen SAP-R/3-Systeme zu: Weitere Applikationen und Datenbanken sowie PPS-Systeme liefern wertvolle operative Informationen, die das Management bei der strategischen Steuerung berücksichtigen muss. Da Ticona weiterhin flexibel bei der Entwicklung seiner IT-Infrastruktur sein will, ist die Data Warehouse-Architektur skalierbar: Neue Quellsysteme lassen sich problemlos einbinden.

Das SAS Data Warehouse ermöglicht den Führungskräften von Ticona, schnell und komfortabel ein unternehmensweites, konsolidiertes Bild aller Geschäftsprozesse und -bereiche zu gewinnen: Mit wenigen Mausklicks sind sie in der Lage, detaillierte Analysen der Kundenbeziehungen oder der Produktverkäufe, Profitabilitätskalkulationen, Umsatzreportings, Bilanz- und Verlustrechungen oder Marktsegment- Beobachtungen vorzunehmen - auf regionaler wie auf globaler Ebene. Auch Reports zu Investitionsprojekten oder Kostenstellenberichte nach Kostenart lassen sich ohne jeden Aufwand erstellen. Dabei können die Nutzer bequem aus ihrer gewohnten Microsoft Office-Umgebung auf die benötigten Informationen zugreifen.

Der Nutzen

  • Schneller und komfortabler Zugriff auf Daten aller Geschäftsprozesse und -bereiche für die strategische Unternehmenssteuerung
  • Unternehmensweite Analysen und Berichte für Marketing, Controlling, Finance und Produktion
  • Integration aller SAP-R/3-Systeme, Datenbanken und Anwendungen
  • Weltweit einheitliche, valide Datenbasis
  • Vielfältige Analyse- und Reportingmöglichkeiten - global und regional
  • Skalierbare Architektur für den Zugriff auf neue IT-Systeme

 

Das Projekt
Zu Beginn des Projekts überprüfte Ticona zusammen mit der Unternehmensberatung Andersen Consulting (heute Accenture) Ressourcen, Hardware- und Software-Infrastrukturen. Anschliessend erstellte Ticona einen Katalog mit den fachlichen und technischen Anforderungen. Dazu wurden auch Workshops mit Experten aus den Fachabteilungen durchgeführt. So konnte Ticona sicherstellen, dass die Wünsche und Bedürfnisse der künftigen Nutzer von Anfang an berücksichtigt werden. Daher konnte der Schulungsaufwand gering gehalten werden. Nach einer detaillierten Marktanalyse testete das achtköpfige Projektteam eine Reihe verschiedener Softwarelösungen. Im Mittelpunkt standen dabei die ETL-Funktionalitäten, relationale Datenbanken und multidimensionale Analysetools. Die Wahl fiel schliesslich auf SAS, da diese Lösungen die Anforderungen an Performance und Integrationsfähigkeit am besten erfüllen konnten. Bei der Implementierung des Systems wurde das Projektteam von Andersen Consulting, Oracle (Datenbankkonfiguration) und die MIS AG (Importprogramme für die multidimensionale Analyseumgebung) unterstützt. Dabei konnte das Projekt innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens realisiert werden.

Copyright © SAS Institute Inc. All Rights Reserved.

Ticona

Die Aufgabe:
Aufgabe: Unternehmensweite Analysen und Berichte für die weltweite strategische Steuerung 
Die Lösung:
Lösung: SAS® Data Management- und Warehouse-Plattform, SAS® Analytics 

Die SAS Anwendung überzeugte sowohl durch ihre Leistungsstärke in den ETL-Prozessen als auch durch die Integrationsfähigkeit - wir konnten sie problemlos in unsere bestehende DV-Umgebung einfügen. 

Holger Lohmeyer

Leiter Informatik und Organisation Europa bei Ticona