Referenzen /

SAS Institute AG
Ruchstuckstrasse 6
CH-8306 Brüttisellen
www.sas.com/offices/europe/switzerland/success_stories

Referenzen

DruckversionDruckversion

Success Stories

 

SAS - das stärkste Werkzeug zur Daten-Auswertung und -Analyse beim Bundesamt für Statistik

von Jean-Pierre Guenter, Integrationsverantwortlicher für SAS im Bundesamt für Statistik

Seit Jahren setzt das Bundesamt für Statistik (BFS) erfolgreich SAS Technologie für die Analyse der unterschiedlichsten Erhebungsdaten ein. Über 200 Benutzerinnen und Benutzer erarbeiten auf dieser Basis Auswertungen und Indikatoren, die als Gradmesser für das Befinden der Schweizer Wirtschaft, des Bildungswesens oder der politischen Landschaft dienen. Die Tobler Informatik unterstützt seit 1996 das BFS in der Anwendung von SAS in den Bereichen Bildungsstatistik und Politik.

Das Bundesamt für Statistik wird meist dann in der Öffentlichkeit wahrgenommen, wenn der aktualisierte Index der Konsumentenpreise bekanntgegeben oder in einer PISA-Studie von der Qualität unseres Bildungsniveaus die Rede ist. Die veröffentlichten Kennzahlen und Statistiken dienen als Messgrössen für einen spezifischen Sachverhalt. Was öffentlich als einfache, aussagekräftige Informationen wahrgenommen wird, weist in der Erarbeitung nicht selten eine hohe Komplexität auf.

Von der Erhebung bis zur Publikation der Daten ist eine Vielzahl von Bearbeitungsschritten notwendig. Die aufwändigsten Schritte nach der eigentlichen Datensammlung sind die Sicherstellung der geforderten Qualität und die Organisation der erhobenen Daten sowie die Entwicklung aussagekräftiger und statistisch relevanter Auswertungen und Kennzahlen. In vielen statistischen Projekten werden die Vorzüge von SAS sowohl zur Bereinigung der Daten als auch zu deren Analyse genutzt.

Das Bildungsstatistische Informationssystem in einer Pionierrolle

Die Projekte der Bildungsstatistik Schweiz sind seit vielen Jahren intensive Nutzer von SAS. Die Verarbeitung von Erhebungsdaten, deren Extraktion in aufgabenspezifische Datamarts und die statistische Auswertung können effizient über die modernen, intuitiven Benutzerschnittstellen unterstützt werden.

Dies bringt folgende Vorteile: In der Datenverarbeitung können die Transformationen und Ladeprozesse weitgehend ohne Programmierkenntnisse erstellt werden. Die Entwicklung neuer Verarbeitungsschritte oder die Erweiterung bestehender Prozesse wird dadurch erheblich vereinfacht. Die Prozesse sind dokumentiert und effizienter wartbar.

Mit der graphischen Bedienoberfläche SAS Enterprise Guide haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektes einen leichteren Zugang zu den Daten, können den Programmieraufwand vermindern und damit mehr Zeit der eigentlichen Analyse und Interpretation der Daten widmen. Der Export von Resultaten in unterschiedliche Dateiformate gehört zur Standardfunktionalität und erleichtert damit den Informationsaustausch mit den diversen externen und internen Informationsbezügern.

Durchgängige Lösung für die Statistik der Lehrkräfte

Als erstes Teilprojekt des Bildungsstatistischen Informationssystems wurde für die Lehrkräftestatistik eine durchgängige Lösung basierend auf den neuen Software-Komponenten und in Zusammenarbeit mit der Tobler Informatik realisiert. Die angelieferten Erhebungsdaten der Kantone werden eingelesen, auf deren Konsistenz mit den relevanten Nomenklaturen (Referenztabellen) und deren inhaltlichen Richtigkeit geprüft und - sofern für korrekt befunden - dem Datenpool zugefügt. Nach Abschluss dieser Ladeverarbeitung wird automatisch ein Mail an den verantwortlichen Administrator gesendet. Dieser ist somit laufend über den Stand des Ladeprozesses informiert.

Mit SAS Enterprise Guide können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schliesslich auf die gesamte Historie des Datenpools zugreifen. Die retrospektive Analyse der Daten (Zeitreihenanalyse) ist eine Kernaufgabe der Statistiker. Durch die offene Architektur des Werkzeugs können externe Daten einfach mit den Informationen aus dem Datenpool zusammengeführt oder Datenextrakte in ein beliebiges Dateiformat exportiert werden.

Bis Ende 2004 rechnet das Bundesamt für Statistik mit einer Benutzerpopulation von über 200 Personen, die SAS Enterprise Guide als ihr primäres Werkzeug für die statistische Analyse und Auswertung einsetzen werden.

Copyright © SAS Institute Inc. All Rights Reserved.

Jean-Pierre Guenter,
Integrationsverantwortlicher für SAS im Bundesamt für Statistik 

Bundesamt für Statistik, BFS

Die Aufgabe:
Datenbereinigung
Die Lösung:
Base SAS
Enterprise Guide