Referenzen /

SAS Deutschland
SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
www.sas.com/offices/europe/germany/success/

Referenzen

Printer-FriendlyPrinter-FriendlyPDF PDF

Referenzen

 

Portfoliotransparenz für König Kunde

Branchenweit einmaliger Informationsservice für Gerling-Kunden mit SAS

Der Kunde

In Deutschland ist Gerling einer der größten Industrieversicherer und gehört zu den bedeutendsten Lebensversicherern. Über 80.000 Freiberufler und zwei Millionen Privatpersonen zählen hier zu den Kunden des Unternehmens. Etwa 7.200 Mitarbeiter erwirtschafteten 2003 ein Prämienvolumen von rund 4,3 Milliarden Euro. Mit seinen Gesellschaften und Niederlassungen ist Gerling in über 20 Ländern vertreten. Der Sitz der Zentrale ist Köln. Die Gerling Vertrieb Industrie AG ist auf individuelle Versicherungslösungen für die Zielgruppe "Industrie" in Deutschland spezialisiert.

Die Aufgabe

Hier mehrere Haftpflichtversicherungen für die Werke in Osteuropa, dort Feuerpolicen für alle nordamerikanischen Niederlassungen, dazu ein ganzes Bündel von Transport- und Unfallversicherungen: Die meisten Kunden der Gerling Vertrieb Industrie AG - darunter viele weltweit agierende Konzerne - sichern sich in der Regel gleich gegen eine Vielzahl von Risiken beim Kölner Industrieversicherer ab.
 
Mehrere Hundert lokale Einzelverträge sind keine Seltenheit. Wie kann ein Kunde bei einer solchen Komplexität den Überblick über Schadenabwicklungen, Prämienflüsse und Vertragslaufzeiten behalten? Früher blieb nur der Gang zum Aktenschrank. Deshalb entschloss sich Gerling, ein Business-Intelligence-Portal aufzubauen, über das Kunden jederzeit ihre aktuellen und historischen Vertragsdaten analysieren und so ihr weltweites Policenportfolio effizient und bedarfsgerecht verwalten können. Zugleich dient dieses Portal der Gerling Vertrieb Industrie AG als Instrument für das interne Controlling und die strategische Steuerung.

Die Lösung

Gefordert war ein System, welches den Kunden ermöglicht, schnell und bequem über eine gesicherte Internetverbindung auf sämtliche Vertrags und Kundendaten weltweit zuzugreifen und diese auszuwerten. Bei insgesamt 25 verschiedenen Quellsystemen ist das keine leichte Aufgabe. Warum hat Gerling das Business- Intelligence-Portal mit Lösungen von SAS realisiert: SAS ist in der Lage, auch hochgradig heterogene Daten zusammen zu führen und zu analysieren.
 
Zudem sorgt SAS mit seinen Komponenten zur Sicherung der Datenqualität dafür, dass die Daten vollständig und korrekt sind. Volker Schönborn, Senior Controller bei Gerling, zeigt sich sehr zufrieden mit der Leistungsstärke von SAS: "Die Breite und Qualität der SAS Technologie hat wesentlich dazu beigetragen, dass wir unseren Kunden mit dem Portal einen erstklassigen Service bieten können.". Geplant, entwickelt und implementiert wurde das Portal vom SAS Gold Partner INFORMATION WORKS.
 
Das branchenweit einzigartige Portal mit Namen Reporting Internationale Programme-Web (Reporting IP-Web) verschafft den Industriekunden von Gerling einen schnellen und vollständigen Überblick über alle relevanten Vertragsdaten sowie den gesamten Prämien- und Schadenverlauf sämtlicher Policen - auch rückwirkend für die vergangenen sechs Jahre. So können die Kunden unter anderem sicherstellen, dass Selbstbehalte angemessen kalkuliert, Fragen der lokalen Umdeckung bedacht oder Schadenursachenhäufungen erkannt werden.
 
Darüber hinaus gewinnen sie wertvolle Informationen für ihre Unternehmenssteuerung: Sie erfahren zum Beispiel, welche Tochtergesellschaften die größten Schäden verursachen und ihr Risikomanagement verbessern müssen. Damit unterstützt Reporting IP-Web börsennotierte deutsche Kunden auch beim Erstellen des gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Risikoberichts. Der Zugriff auf das Portal erfolgt über eine gesicherte Internetverbindung. Nicht nur die internationalen Industriekunden profitieren vom Reporting IP-Web.
 
Gerling selbst gewinnt mit den konsolidierten Informationen ganz neue Möglichkeiten für die strategische Steuerung und das Controlling: So effizient sich das lokale Risk Management auf den regionalen Schadenverlauf auswirkt oder in welchem Verhältnis Prämien und Schäden in einzelnen Branchen oder Regionen zueinander stehen. Zugleich sinken die Kosten für die Administration der Kundenverträge, da die operativen Prozesse durch die Informationsverteilung über das Internet beschleunigt werden.
 
Der Nutzen

  • Kunden erhalten mühelos Einblick über Prämien- und Schadenverläufe ihrer Internationalen Programme.
  • Kunden resp. Geschäftspartner und Mitarbeiter können schnell, einfach und von jedem Rechner mit Internet-Zugang allgemeine oder individuelle Reports in Sekundenschnelle abrufen.
  • Umfassende Controlling-Möglichkeiten durch Analyse aller Daten der vergangenen sechs Jahre sind gegeben.
  • Mit wenigen Mausklicks lassen sich in Sekundenschnelle Executive Summaries und Detailberichte erstellen.
  • Ein einfacher und bequemer, ortsunabhängiger Zugriff über eine geschützte Internetverbindung ist gegeben.
  • Kosten für die Administration der Kundenverträge sinken durch die Informationsverteilung über das Internet.
  • KonTraG-pflichtige Kunden können die im Reporting IP-Web abgebildeten Daten für die Erstellung ihrer Risikoberichte nutzen.

Das Projekt

Am Beginn des Projekts stand der Wunsch eines industriellen Großkunden, der in 148 Ländern der Welt tätig ist und rund 180 Haftplichtversicherungen bei Gerling abgeschlossen hat, nach mehr Transparenz im Vertragsportfolio. Nachdem sich Gerling zum Aufbau eines Business-Intelligence-Portals entschlossen hatte, fiel die Entscheidung für SAS sehr schnell: Schließlich nutzte die Versicherung schon seit Jahren SAS Lösungen für Data Warehousing, Analyse und Reporting - und zwar im Controlling, im Aktuariat und für die Leistungsverrechnung im Rechenzentrum.
 
In der ersten Projektphase bis 2002 wurde das Portal konzipiert und für die Sparten Haftpflicht-, Sach- und Transportversicherung - zunächst als Intranetsystem - umgesetzt. In der zweiten Phase stand der Internetzugriff im Mittelpunkt; hier lag der Schwerpunkt im Aufbau ausgefeilter Sicherheitsstandards. In Phase 3 haben die Experten von Gerling und INFORMATION WORKS auch die übrigen Versicherungssparten angebunden und ein Qualitätssicherungskonzept für die zyklische Datenbeladung entwickelt. Die besondere Herausforderung lag hier in der Vielfalt der Datenquellen "Bei Reporting IP-Web geht es darum, durch Datenharmonisierung betriebswirtschaftlich saubere Aussagen zu gewinnen.
 
Aufgabe war es vor allem, Synonyme und Homonyme in Daten aus über zwei Dutzend Quellen weltweit zu bereinigen", erklärt Carlos Parés-Salvador, Geschäftsführer von INFORMATION WORKS.
 
Angesichts der hervorragenden Akzeptanz von Reporting IP-Web durch die Kunden genauso wie durch die eigenen Mitarbeiter nimmt Gerling jetzt den weiteren Ausbau des Systems in Angriff: So wird die Anwendung 2005 auf die Sparten "Unfallversicherung" und "Technische Versicherung" ausgeweitet.
 
"Und nicht nur das", prognostiziert Siegfried Marks als fachlicher Ansprechpartner bei Gerling: "Gerling wird das System noch weiter ausbauen, um weitere Prozesse entlang der Wertschöpfungskette im Bereich Internationale Programme zu unterstützen und um es auch für andere Vertriebskanäle zu nutzen."

Copyright © SAS Institute Inc. All Rights Reserved.

Gerling

Business Thema:
Entwicklung eines Portfoliomanagement-Systems für Kunden und interne Anwender. Integration von Daten aus weltweit 25 Quellsystemen.
Die Lösung:
Business-Intelligence-Portal "IP-Web"
Nutzen:
Effizientes On-demand-Reporting durch Transparenz im Policenportfolio
Produkte:
SAS® Base, SAS/IntrNet®, SAS/AF®, SAS® Integration Technologies, SAS/ACCESS®, SAS/CONNECT®, SAS® AppDev StudioTM 
Daten-Volumen:
Ca. 30 GB Rohdaten (50 Millionen Datensätze)
Zitat:

Die Bündelung, Analyse und Bewertung von Policendaten, Schadeninformationen und der gesamten Portfoliostruktur eines Internationalen Versicherungs-programmes dauerte früher Wochen. Mit SAS haben wir diesen Aufwand auf wenige Mausklicks reduziert.

Wolfgang Faden

Vertriebsvorstand, Gerling Vertrieb Industrie