Produkte & Lösungen / Finanzmanagement

SAS Profitability Management

Unternehmensweite Transparenz bei Kosten und Leistungen

SAS Profitability Management ermöglicht eine umfassende Analyse zur Profitabilität der Kunden-, Produkt- oder Vertriebsstruktur und macht aus „Profitabilität" eine aussagekräftige Erfolgskennzahl. Profitabilitätsanalysen von Kunden- oder Produktgruppen sind auf Transaktionsebene möglich und lassen strategische Entscheidungen über das künftige Produktangebot oder die Kundenstruktur zu. Ein Drill-down innerhalb der Umsatz-, Kosten- und Ertragszahlen stellt die Profitabilität als steuerbare Finanzkennzahl dar. Fachabteilungen sind in der Lage, neben umfassenden Analysen selbstständig Reports in Form von Gewinn- und Verlustrechnungen oder Deckungsbeitragsrechnungen für ihren Bereich zu erstellen. Flexible Analysen der Kosten- und Umsatzdaten ermöglichen die Identifikation von Profitabilitätstreibern.

Nutzen

  • Schnelle und einfache Umlage der Kosten.
  • Budgetierung und Reporting beschleunigen.
  • Modelle aus SAS Activity-Based Management importieren.

Mehr

Features

  • Flexibles Reporting
  • Formulieren von Regeln über grafische Schnittstelle
  • Modellierung mit importierten Daten
  • Unterstützung vielfältiger Anwendungen
  • Verwaltung der Dimensionstabellen

Mehr

Screenshot

Interaktiver Bericht mit Profitabilitätsinformationen in Form von Nettobeiträgen einzelner Segmente im historischen Verlauf


Screenshots

Wie sich SAS® unterscheidet

SAS unterstützt einen unternehmensweiten Prozess für Financemanagement in einer Komplettlösung, von der Datenaggregation über die Analyse bis hin zum Reporting. Damit bietet SAS eine integrierte Finanzplanungs-Umgebung mit konzernweiter Übersicht als Instrument zur Steuerung der Finanzen des Unternehmens.

Nutzen

  • Schnelle und einfache Umlage der Kosten. In SAS Profitability Management lassen sich Umlagemodelle durch Zeigen und Klicken schnell sowie wesentlich genauer konfigurieren als mit herkömmlichen Werkzeugen. Aus der Anwendung der vom Nutzer formulierten Umlageregeln ergeben sich Fallgruppen kundenseitigen Verhaltens, auf die ein Unternehmen mit Verbesserungen reagieren kann.
  • Budgetierung und Reporting beschleunigen. Die Ergebnisse der Analyse können in die Budgetierungs- und Reporting-Systeme der einzelnen Abteilungen eingespeist werden. Dies kürzt den Budgetprozess ab und erlaubt eine feinere Planung und Auswertung.
  • Modelle aus SAS Activity-Based Management importieren. Kostenmodelle aus SAS Activity-Based Management lassen sich in SAS Profitability Management importieren. Damit können Unternehmen ihr Geschäftsergebnis nicht nur vierteljährlich oder monatlich, sondern wöchentlich oder tagesaktuell ermitteln – sie erfahren zeitnah, wie sich Änderungen der Rahmenbedingungen auf die Kosten und Gewinne der einzelnen Transaktionen auswirken.

Features

Flexibles Reporting
  • Konfiguration der zu erzeugenden Berichte nach Bedarf über eine Webschnittstelle
  • Anzeige von Erlösen, Kostenbeiträgen und des Gesamtgewinns im vertikalen Standardformat gängiger Finanzsoftware
Formulieren von Regeln über grafische Schnittstelle
  • Formulierung komplexer, aus einer beliebigen Kostenrechnungsmethode abgeleiteter Regeln unter Verwendung von String-Vergleichen sowie von numerischen oder dimensionalen Abstammungen als Selektionskriterien
Modellierung mit importierten Daten
  • Entwicklung ganzer Modelle aus Tabellen, die auf dem SAS Metadata Server registriert sind
  • Registrierung einzelner oder mehrerer Tabellen auf dem SAS Metadata Server
  • Aufbau von Tabellen aus Daten mehrerer Formate und Quellen
Unterstützung vielfältiger Anwendungen
  • Abruf von Analyse- und Reporting-Funktionen sämtlicher Lösungen von SAS und anderen Anbieter über die Tabellen aus SAS Metadata Server
Verwaltung der Dimensionstabellen
  • Speicherung beliebig vieler Dimensionen aus allen gängigen Datenquellen zur Verwendung in Reporting- und Zuordnungsregeln

Screenshots

Screenshot
Interaktiver Bericht mit Profitabilitätsinformationen in Form von Nettobeiträgen einzelner Segmente im historischen Verlauf

Screenshot anschauen

Screenshot
Bericht mit Filialvergleich, der auf einer RAROC-Kennzahl basiert

Screenshot anschauen

Systemanforderungen

Client Environment

Operating systems with Internet Explorer 7 or 8
  • Windows XP Professional SP3 (32/64-bit)
  • Windows Vista SP2 (Enterprise, Business or Ultimate, 32/64-bit)
  • Windows 7 (Enterprise, Ultimate or Professional, 32/64-bit)
Minimum processor speed
  • 2GHz
Memory requirements
  • 1GB RAM

Server Environment

Operating system/application server
  • IBM AIX 6.1, with IBM WebSphere 6.1 or 7, ND or OEM
  • Red Hat Linux 5.4, with Red Hat JBoss EAP
  • Red Hat Linux 5.4, with IBM WebSphere 6.1 or 7, ND or OEM
  • Sun Solaris/SPARC v10, with Oracle WebLogic 10.3
  • Windows 2003 Server Enterprise Edition (32/64-bit), with Oracle WebLogic 10.3
  • Windows 2003 Server Service Pack 2 (64-bit), with Oracle WebLogic 10.3 or Red Hat JBoss EAP
  • Windows 2008 Server R1 Service Pack 2 (32/64-bit), with Oracle WebLogic 10.3, or IBM WebSphere 6.1 or 7, ND or OEM, or Red Hat JBoss EAP
  • Windows 2008 Server R2 x64 Service Pack 2 (64-bit), with Oracle WebLogic 10.3, or IBM WebSphere 6.1 or 7, ND or OEM, or Red Hat JBoss EAP
Database
  • MySQL Server 5.0.80 (32-bit)
  • MySQL Server 5.0.86 (64-bit)
  • Oracle 11g
  • SQL Server 2008 Standard or Enterprise Service Pack 1 (32/64-bit)
  • SQL Server 2008 Express with Advanced Services Service Pack 1 (32/64-bit)
Minimum processor speed
  • Four cores, 32-bit at 2GHz (four cores, 64-bit at 3GHz or better recommended)
Memory requirements
  • 16GB RAM

Hardware Requirements

The minimum hardware requirements for memory and processor speed can vary greatly depending on the use of each solution. The Enterprise Excellence Center at SAS has a sizing and configuration program; please contact the EEC for accurate hardware sizing, including migration from prior releases, and contact your SAS representative with any additional questions about technical requirements.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen die SAS-Experten unter +49 6221 415-123 (Deutschland) oder per E-Mail an info@ger.sas.com.