Services & Support / SAS Training

Training Konsole
 
+49 6221 415-300
Warenkorb
 

Vorgehensmodell zur Einführung von SAS E-Learning

Spart E-Learning wirklich Kosten?
 
Bislang konnten Versprechungen wie diese nur zum Teil gehalten werden. Obwohl von vielen Anbietern umfassendes Lernmaterial angeboten wird, ist die Akzeptanz bisher eher verhalten und die Gefahr hoch, dass in Lernprogramme investiert wurde, die auf dem Server schlummern und von den Anwendern nicht genutzt werden.
 
Das Potential von selbstgesteuertem Lernen ist jedoch unbestritten:

  • Just-in-Time-Lernen: Nicht auf Vorrat - sondern es wird genau dann gelernt, wenn das Wissen gebraucht wird.
  • Self-paced-Lernen: Jeder lernt in seinem ganz persönlichen Tempo. Das ist effizienter und der bereits bekannte Lernstoff kann übersprungen werden. Gelernt wird nur was auch tatsächlich gebraucht wird. Das reduziert erheblich den Zeitaufwand gegenüber traditionellen Seminaren.
  • Massive Reduktion der Abwesenheitszeit vom Arbeitsplatz
  • Keine Kosten für Seminare und Reisen
Um dieses Potential auszuschöpfen, müssen jedoch die notwendigen Rahmenbedingungen für die Implementierung der E-Learning-Lösung im Unternehmen geschaffen werden und der Support der Teilnehmer muss in der Lernphase sicher gestellt sein.
 
SAS Education hat eine Methodik entwickelt, um dieses Potential bestmöglich auszuschöpfen.
 
Interessiert?
Norbert Seibel stellt Ihnen das methodische Vorgehensmodell - vom Readiness Check bis hin zur Implementierung und zum Review - gerne in einem persönlichen Gespräch vor.
06221 / 415 - 300, norbert.seibel@ger.sas.com.
 
 
 
SAS E-Learning Solution

Assessment und Readiness Check Ist-Aufnahme
  • Analyse der SAS Anwenderprofile
    Ist eine geeignete Zielgruppe vorhanden?
  • Analyse der E-Learning-Kultur
    Wie wird E-Learning im Unternehmen akzeptiert?
  • Analyse der technischen Infrastruktur
    Wie kann die Software implementiert werden?
? Konzeptvorschlag mit Aufwandsschätzung, falls E-Learning als geeignete Schulungsform erkannt wird.
Requirements Requirement Workshop
  • Konkreter Schulungsbedarf
  • Weitere Anforderungen des Kunden
Design Ausarbeitung des Implementierungskonzeptes
  • Technische Umsetzung
  • Zielgruppen/Reihenfolge/Pilotanwender
  • Support/tutorielle Begleitung
  • Widerstände erkennen und vorweg nehmen
  • Internes Marketing/Kommunikation
  • Feedback der Anwender
  • Monitoring der Nutzung
  • Aufwand und Ressourcen
  • Zeitplan
Implementierung Aufgaben SAS Education
  • Customizing der E-Learning-Module
  • Erstellen von kundenspezifischen Lernpfaden
  • Ausarbeitung und Durchführung einer Infoveranstaltung
  • Tutorielle Begleitung (inhaltlich)
Aufgaben Kunde
  • Technischer Support
  • Installation der Software
Review
  • Nutzung
  • Akzeptanz
  • weiteres Potential