Presse / Pressemitteilungen

SAS Deutschland
SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
www.sas.com/offices/europe/germany/press/

Press Release

Printer-Friendly Printer-Friendly

Presse

 

Softwarehersteller SAS erneut mit Rekordumsatz

  • Business-Analytics-Anbieter steigert 2012 seinen Umsatz in Deutschland auf 134,6 Millionen Euro - ein Plus von 5,2 Prozent
  • Weltweit mit 2,87 Milliarden US-Dollar Umsatz unangefochten der größte unabhängige Softwarehersteller
  • Steigende Nachfrage nach Big Data Analytics zeigt deutliche Wirkung

Heidelberg, 24. Januar 2013 - SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr weiter gesteigert und damit seine führende Position im Markt für Business-Analytics-Software untermauert. Im 30. Jahr seines Bestehens erhöhte SAS Deutschland seine Umsätze von 128 Millionen Euro um 5,2 Prozent auf 134,6 Millionen Euro. Die Region DACH verzeichnet einen Umsatzzuwachs von insgesamt 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland beschäftigt SAS 546 Mitarbeiter, konnte also seine Personaldecke im Vergleich zum Vorjahr von 504 Mitarbeitern um 8,3 Prozent verstärken. In Österreich beschäftigt SAS 41 Mitarbeiter, in der Schweiz 60 Mitarbeiter.

Der weltweite Umsatz des Unternehmens mit Hauptsitz im US-amerikanischen Cary stieg um 5,4 Prozent auf insgesamt 2,87 Milliarden US-Dollar. Davon entfielen 47 Prozent auf die Regionen Nord- und Südamerika. Europa, der Nahe Osten und Afrika steuerten 41 Prozent bei, die asiatisch-pazifische Region 12 Prozent. Damit ist SAS seit seiner Gründung im Jahr 1976 ununterbrochen auf Wachstumskurs. SAS ist einer der zehn größten Softwarehersteller weltweit und der größte in Privathand. SAS investierte 2012 25 Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Die weltweite Mitarbeiterzahl stieg um 7 Prozent auf insgesamt 13.442.

Dr. Jim Goodnight, Gründer und CEO von SAS, ist von der hohen Nachfrage nach SAS Lösungen nicht überrascht: "2012 haben viele Unternehmen erstmals realisiert, dass Big Data Analytics in kürzester Zeit Antworten liefern kann - und sie haben deshalb begonnen, ihre herkömmlichen Prozesse und Geschäftsmodelle zu überdenken. Wenn sich selbst die komplexesten Business-Fragen mehrere Tausend Mal schneller lösen lassen als bisher, eröffnen sich völlig neue Perspektiven."

Big Data Analytics ist denn auch einer der wichtigsten Wachstumstreiber für den Softwarehersteller. Erst die intelligente Analyse der großen Datenmengen macht  sie für Unternehmen nutzbar. Entsprechend hoch sind die Erwartungen aller führenden Marktanalysten für dieses Marktsegment. SAS hat hier mit der Einführung von High Performance Analytics seinen Vorsprung weiter ausgebaut. Mit dieser Technologie wird es möglich, auch größte Datenmengen ohne nennenswerte Wartezeiten auszuwerten - und damit die Analysen ins Tagesgeschäft einzubinden, statt sie wie bisher nur nachts oder sogar nur jede Woche oder jeden Monat durchzuführen. High Performance Analytics-Lösungen sind derzeit bereits beispielsweise für Anwendungen in Banken, Versicherungen und im Handel verfügbar.

Für 2013 plant SAS, seine SAS High Performance Analytics-Lösungen und Visual Analytics-Angebote zu erweitern, die Analyse von "Big Data" über SAS Analytics weiter zu optimieren und auch im Bereich Betrugsbekämpfung, Marketingoptimierung oder Risikomanagement sein Angebot weiter zu stärken. 
Wachsende Kundenliste und breites Zielbranchenspektrum
Auch im vergangenen Geschäftsjahr hat SAS Deutschland seine bestehenden Kundenbeziehungen ausgebaut. Beispiele sind Galeria Kaufhof, Allianz, Postbank, Commerzbank oder PostFinance in der Schweiz.

"Die Zusammenarbeit in der Region DACH ist bereits im zweiten Jahr ein voller Erfolg - für SAS selbst und vor allem für die Kunden, die unsere Kompetenz länderübergreifend nutzen können", kommentiert Wolf Lichtenstein, Vice President DACH Region. "Die Kundenzufriedenheit, schon immer eine Stärke von SAS, ist 2012 noch weiter gestiegen. 2013 werden wir unsere führende Position bei Business Analytics in der Region weiter ausbauen können. Wir spüren schon jetzt eine verstärkte Nachfrage nach Lösungen für Big Data und High Performance Analytics. Das werden wir zu nutzen wissen."

Über SAS:

SAS ist mit 2,87 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. Im Business-Intelligence-Markt ist der unabhängige Anbieter von Business-Analytics-Software führend. Die SAS Lösungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung helfen Unternehmen an insgesamt mehr als 60.000 Standorten dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Mit den Softwarelösungen von SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben. 90 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen unter http://www.sas.de.

Mehr...

Copyright © SAS Institute Inc. All Rights Reserved.

Pressekontakt

  • SAS Deutschland

    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

  • Dr. Haffa & Partner

    Public Relations GmbH
    Burgauerstraße 117
    D-81929 München

    Telefon: 089 / 993191 - 0
    Fax: 089 / 993191 - 99
    http://www.haffapartner.de

    Claudia Wittwer
    Telefon: 089 / 993191 - 43

Weitere Informationen