Presse / Pressemitteilungen

SAS Deutschland
SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
www.sas.com/offices/europe/germany/press/

Press Release

Printer-Friendly Printer-Friendly

Presse

 

Honda entwickelt mit Business Analytics von SAS neue Motorräder für den europäischen Markt

  • Motorradhersteller entwickelt neue Modelle auf Basis von Kunden- und Marktanalysen mit SAS
  • Mit SAS Analytics Erfolg oder Misserfolg von neuen Modellen im Voraus prognostizieren

Heidelberg, 16. November 2011 - Honda R&D Europe setzt auf eine Business-Analytics-Lösung von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller, um Erwartungen und Präferenzen seiner europäischen Kunden zu ermitteln. Auf Basis der mit SAS durchgeführten Analysen konzipiert die europäische Entwicklungsabteilung des Unternehmens neue Motorräder, die genau auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten sind.

"Wir haben im Laufe der Jahre große Mengen an Daten zum europäischen Markt zusammengetragen", erläutert Daniele Lucchesi, Manager Markt- und Produktforschung bei Honda R&D Europe. "Dabei handelt es sich nicht nur um quantitative Daten wie Vertriebszahlen, Umsätze oder technische Daten etwa zu Motorleistungen. Wir haben auch qualitative Daten in unserem Bestand, also zum Beispiel Beurteilungen und Einschätzungen unserer Kunden sowie Informationen zu ihren Grundsätzen und Präferenzen."

Mit SAS Customer Intelligence integriert Honda diese Daten in einer homogenen Plattform, um sie dann zu analysieren und relevante Trends daraus abzuleiten. So ist es mit SAS möglich, die quantitativen und qualitativen Daten derart zu kombinieren, dass sich im Voraus Aussagen über Erfolg oder Misserfolg eines neuen Modells treffen lassen.

"Die ersten Ergebnisse sind äußerst vielversprechend", meint Lucchesi. "Allein die Datenintegration ist schon ein erheblicher Schritt nach vorn, weil wir jetzt sehr schnell auf alle nötigen Informationen zugreifen können, ganz egal, in welchem Format sie uns vorliegen. Wir sparen außerdem eine Menge Zeit, indem wir mit SAS das Reporting an unsere Zentrale automatisiert haben. Aber ganz klar am wichtigsten ist, dass wir jetzt in der Lage sind, unsere Daten zu interpretieren, unbekannte Korrelationen zwischen ihnen aufzudecken - und so Aussagen darüber zu treffen, was sich unsere Kunden wünschen und von uns erwarten. Und wir können uns künftig beim Entwickeln neuer Motorräder von diesen Daten inspirieren lassen."

Über SAS:

SAS ist mit 2,43 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. Im Business-Intelligence-Markt ist der unabhängige Anbieter von Business-Analytics-Software führend. Die SAS Lösungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung helfen Unternehmen an insgesamt mehr als 50.000 Standorten dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.

Mit den Softwarelösungen von SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben. 93 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS.

Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.

Mehr...

Copyright © SAS Institute Inc. All Rights Reserved.

Pressekontakt

  • SAS Deutschland

    SAS Institute GmbH
    In der Neckarhelle 162
    D-69118 Heidelberg

    Telefon: 06221 / 415 - 0
    Fax: 06221 / 415 - 14

    Thomas Maier
    Telefon: 06221 / 415 - 1214

  • Dr. Haffa & Partner

    Public Relations GmbH
    Burgauerstraße 117
    D-81929 München

    Telefon: 089 / 993191 - 0
    Fax: 089 / 993191 - 99
    http://www.haffapartner.de

    Claudia Wittwer
    Telefon: 089 / 993191 - 43

Weitere Informationen