Branchen / Versicherungen

SAS für Solvency II

Compliance herstellen, Flexibilität wahren und Aufwände minimieren

Mit Solvency II wurde das anspruchsvollste aufsichtsrechtliche Projekt in der Assekuranz aufgelegt. Die wichtigsten Ziele sind, die dauerhafte Solvabilität europäischer Versicherungen sicherzustellen, den Rahmen für ein harmonisiertes Aufsichtssystem zu schaffen und Versicherer zu animieren, ihr internes Risikomanagement zu verbessern.

Solvency II beeinflusst das benötigte Eigenkapital und damit die Kostensituation vieler Versicherer signifikant – und macht so ein effizientes Risikomanagement zum Wettbewerbsfaktor. Darüber hinaus bringen die quantitativen und qualitativen Reporting-Auflagen sowie die Anforderungen an die Datenqualität die aktuellen Steuerungssysteme an ihre Grenzen.

SAS bietet modular aufgebaute, integrierte Risikomanagement-Lösungen, die sowohl den Standardansatz abdecken als auch den Aufbau interner Modelle ermöglichen. Mit SAS lösen Versicherungen bedarfsgerecht die mit Solvency II verbundenen IT-Herausforderungen – von den Daten über die quantitativen und qualitativen Transparenzanforderungen bis hin zum aufwendigen aufsichtsrechtlichen Reporting.

Weltweit vertrauen mehr als 3.100 Finanzdienstleister - darunter 97 Prozent der FORTUNE Global 500 Unternehmen - auf Softwarelösungen von SAS, um Gewinne zu maximieren, Risiken zu steuern und einen größeren Shareholder Value zu erzielen – und sich so dauerhafte Wettbewerbsvorteile zu sichern..

Referenzübersicht Versicherungen


Nutzen für Versicherungen

  • Integriertes Risiko-Framework, das sowohl den Standardansatz abbildet als auch interne Modelle ermöglicht.
  • Vereinfachtes Aufsichts-Reporting durch Gewährleistung von Transparenz und Nachverfolgbarkeit über die gesamte Prozesskette.
  • Offene Architektur, die hinsichtlich Daten, Risikoanalytik und Reporting sowohl heutige als auch künftige Solvency-II-Anforderungen erfüllt..
  • Große Synergien durch die Verbindung von Solvency II mit der unternehmensweiten Risikosteuerung in einem System.
  • Risiken frühzeitig antizipieren und reduzieren durch die flexible Simulation von Risikoszenarien und Gegenmaßnahmen.
  • Alle Anforderungen und Unternehmensgrößen werden durch die modular aufgebaute Software und verschiedene technologische Ansätze berücksichtigt.
  • Geringe Total Cost of Ownership durch eine einzige integrierte Lösung.

Produkte und Lösungen

SAS® Risk Management for Insurance (RMfl)

SAS Risk Management for Insurance (RMfI) ist eine Komplettlösung für Versicherungen zur Risikoanalyse und zur Berechnung des Risikokapitals. Mit der Lösung können Lebens-, Sach- und Haftpflichtversicherer das Solvenzkapital nach der Standardformel aus Solvency II berechnen. SAS RMfI setzt auf einer modernen Datenmanagement- und Reportingplattform mit branchenspezifischem Datenmodell zur differenzierten Risikoanalyse auf.

Mehr lesen

Wünschen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen die SAS-Experten unter +49 6221 415-123 (Deutschland) oder per E-Mail an info@ger.sas.com.