Branchen / Öffentlicher Sektor

SAS für Versorgungsmanagement

Mit durchdachten Ansätzen Leistungsempfänger optimal versorgen

Eine adäquate Versorgungsqualität trotz finanzieller Restriktionen ist insbesondere für gesetzliche Krankenversicherungen ein Schlüsselfaktor für die Zukunftsfähigkeit.

Damit Kosteneinsparungen nicht im Widerspruch zur Leistungsstärke stehen, sind die Krankenkassen aufgerufen, Versicherte und Leistungserbringer aktiv und vorausschauend zu managen. Business Analytics von SAS führt alle zur Verfügung stehenden gesundheitsbezogenen und betriebswirtschaftlichen Informationen zusammen und ermöglicht umfassende Analysen und Prognosen.

Diese helfen, geeignete Versorgungskonzepte zu identifizieren, finanzielle und medizinische Ziele in Einklang zu bringen, Muster in Morbiditätsgruppen zu erkennen und die Kosten- und Versorgungseffizienz signifikant zu verbessern.

Wo lässt sich die Qualität der medizinischen Versorgung verbessern? Wie können Versorgungspfade optimiert werden? Wie können neue politische Bestimmungen zum Wohle der Versicherten umgesetzt werden?

Erfahren Sie, wie die DAK diese Fragen beantwortet.


Produkte und Lösungen

  • Data Management - Die Datenflut nutzen, statt nur zu verwalten
  • Business Intelligence - Zuverlässige Informationen und Berichte - rechtzeitig und überall
  • Analytics - Die weltweit führende Umgebung für Analyse, Prognose und Optimierung

Der SAS-Unterschied

  • Integriertes Versorgungsmanagement: Vor dem Hintergrund des einheitlichen Beitragssatzes und morbiditätsorientierter Mittelzuweisungen werden Gesundheitsdaten und deren strukturierte Analyse zum Erfolgsfaktor für die GKV. Transparente Daten sind die Grundlage, um Versorgungslücken frühzeitig zu erkennen, differenzierte Versorgungskonzepte abzuleiten sowie den Erfolg zu messen und laufend zu optimieren.
  • Notwendige Daten zusammenführen: Um ein Gesamtbild über die versichertenbezogenen Leistungen zu erhalten, bedarf es einer Sektor übergreifenden Analyse. SAS führt vorhandene Gesundheits- und betriebswirtschaftliche Daten zusammen, ergänzt sie um externe Leistungsdaten und sorgt für Datenqualität.
  • Versorgungsentscheidungen treffen: Mit SAS Business Analytics kann die GKV Informationen über Versicherte und Leistungserbringer analysieren, sich Transparenz über ihre Kosten verschaffen und Muster in den Morbiditätsgruppen erkennen. Je nach aktueller Situation und Prognose lassen sich differenzierte Handlungspotenziale ermitteln und geeignete Versorgungen einleiten..
  • Zusammenhänge erkennen: Die Versorgung der Versicherten optimieren und gleichzeitig die Bilanz im Gleichgewicht halten: keine einfache Aufgabe angesichts der riesigen Datenmengen, die eine Krankenkasse analysieren muss. Durch Simulations- und Prognoseverfahren von SAS lässt sie sich effizient bewältigen.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen die SAS-Experten unter +49 6221 415-123 (Deutschland) oder per E-Mail an info@ger.sas.com.