Branchen / Öffentlicher Sektor

SAS für die Steuerung interner Risiken

Risiken für Staat, Wirtschaft und Bürger verantwortungsvoll und vorausschauend ausbalancieren

Verwaltungen sind permanent mit zahlreichen parallel laufenden Projekten konfrontiert, die vielfach aufeinander aufbauen oder einander beeinflussen. Der Erfolg dieser Vorhaben wird durch projekttypische Faktoren ermöglicht und mitbestimmt: Budget, Ressourcen, Fristen und Termine.

Die klassische Multiprojektsituation birgt eine Vielzahl operativer Risiken. Häufig verbergen sich diese in den versteckten abteilungs- und projektübergreifenden Interdependenzen, die zu einer hohen Komplexität in der Risikosteuerung führen.

Mit Business Analytics von SAS lassen sich Risiken des behördlichen Handelns erfassen, Wechselwirkungen analysieren und die aktuelle Risikosituation übersichtlich abbilden.

Business Analytics von SAS verfügt über alle Funktionen, um sämtliche Risikodimensionen der öffentlichen Hand abzubilden, zu simulieren und zu steuern.


Produkte und Lösungen

Der SAS-Unterschied

  • Risikodimensionen in ihrer Gesamtheit: Angesichts der Komplexität und der verborgenen Wechselwirkungen ist eine nachhaltige Risikosteuerung ohne moderne analytische Lösungen nicht möglich. SAS stellt Behördenleitern und ihren Mitarbeitern eine integrierte Gesamtsicht auf alle Risiken ihrer Organisation bereit und macht Risiken steuerbar.
  • Interdependenzen erkennen: Multiprojektsituationen bergen eine Vielzahl operativer Risiken, die sich mithilfe von SAS in einem behördenweiten System abbilden lässt. Durch moderne Analytics werden auch die Risiken aufgedeckt und analysiert, die sich in abteilungs- und projektübergreifenden Interdependenzen verbergen.
  • Frühwarnsystem: Mit SAS lassen sich Warnmechanismen installieren, die automatisch in Aktion treten, sobald ein Risiko einen definierten Grenzwert überschreitet. Zudem helfen Simulations- und What-if-Funktionen bei der Aussteuerung der Gesamtorganisation aus Risikosicht.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen die SAS-Experten unter +49 6221 415-123 (Deutschland) oder per E-Mail an info@ger.sas.com.