Branchen / Öffentlicher Sektor

SAS in der Forschung

Mit Business Analytics zu neuen wissenschaftlichen Entdeckungen

Die moderne akademische Forschung produziert ungeheure Mengen Daten. Sie sind die Grundlage für neues Wissen und Innovationen. Datenerfassung ist der erste Schritt auf dem Weg der Wissensgenerierung.

Unabhängig vom Forschungsschwerpunkt visualisiert Business Analytics von SAS diese Daten, unterstützt die Analyse komplexe Zusammenhänge und deckt verborgene Muster auf.

Sicher: Software alleine schafft keine neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Doch ohne diese Hilfsmittel bei der täglichen Arbeit ist eine effiziente Forschung undenkbar.

Das Zentrum für Medizinische Forschung der medizinischen Fakultät Mannheim, ein Fachbereich der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, nutzt SAS, um die tägliche Forschung mit immer neuen Aufgabenstellungen signifikant zu beschleunigen und zu flexibilisieren – und um Ergebnisse schnell und aussagekräftig zu validieren.

Mehr lesen


Produkte und Lösungen

  • Business Intelligence - Zuverlässige Informationen und Berichte - rechtzeitig und überall
  • Data Management - Die Datenflut nutzen, statt nur zu verwalten
  • Analytics - Die weltweit führende Umgebung für Analyse, Prognose und Optimierung

Der SAS-Unterschied

  • Wissenschaftliches Datenmanagement: SAS führt Daten aus den unterschiedlichsten Quellen automatisiert zusammen, bietet erprobte Verfahren zur Kodierung, bestimmt Qualität und Verteilung der Daten und schafft eine Basis für Visualisierungen und statistische Analysen. Dabei sind die Daten vor unbefugtem Zugriff und Änderungen geschützt.
  • Modernste Analytics: SAS bietet umfassende Statistik- und Analysemöglichkeiten wie deskriptives und prediktives Modellieren, Zeitreihen- und Forecast-Analysen, Simulationen und Optimierungen. Darüber hinaus kombiniert SAS alle Werkzeuge für Data Mining und Text Mining.
  • Umfassende Skalierbarkeit: SAS Business Analytics basiert auf einer offenen und erweiterbaren Architektur und deckt die komplette Prozesskette eines modernen Informationsmanagements ab. Damit wird das SAS Portfolio den sich ständig weiterentwickelnden Anforderungen von Forschungsprojekten aktuell und zukünftig gerecht.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen die SAS-Experten unter +49 6221 415-123 (Deutschland) oder per E-Mail an info@ger.sas.com.