Referenzen / nach Technologie

RSS SAS Referenzen als RSS-Feed

Referenzen

= Video Referenz

Analytics: General

  • Australian Institute of Health and WelfareDas Australian Institute of Health and Welfare unterstützt Politiker bei ihren Entscheidungen zum Gesundheitswesen
  • Axel Springer AG/BILDUm den Anteil von Zeitungsrückläufern so niedrig wie möglich zu halten und um gleichzeitig zu verhindern, dass Publikationen zu früh ausverkauft sind, entwickelte die Axel Springer AG spezielle Analytics-Lösungen auf Basis von SAS.
  • Brooks BrothersBrooks Brothers steigert Kundenzufriedenheit und Profitabilität mit Business Analytics von SAS®
  • Cabela´sCabela’s steuert und optimiert Marketingkampagnen mit SAS® Analytics
  • Česká spořitelnaDie tschechische Sparkasse Česká spořitelna hat mit SAS® die Rentabilität ihrer Kampagnen um 38% gesteigert – bei 20% geringerem Zeitaufwand
  • CNACNA: erfolgreiche Betrugsprävention mit dem SAS® Fraud Framework for Insurance
  • ColruytMehr Effizienz durch selektives Marketing
  • Cosmos BankCosmos Bank setzt auf SAS Visual Analytics
  • CreditreformCreditreform setzt auf SAS Visual Analytics
  • Euramax Coated ProductsMit SAS® Visual Analytics kann Euramax Coated Products zukunftsweisende Entscheidungen schnell und zuverlässig treffen
  • Europäisches PatentamtDas Europäische Patentamt ermittelt mit SAS® die realen Kosten seiner Produkte
  • Galeria KaufhofSeit mehr als 130 Jahren steht Galeria Kaufhof für höchste Handelskompetenz. Weil das Unternehmen jeden Tag aufs Neue für seine Kunden da ist. Weil es Trends erkennt und diese auch setzt. Weil Qualität und Exklusivität hier stilsicher miteinander verbunden sind. Langjährige Kunden schätzen die Zuverlässigkeit und die Kompetenz der freundlichen Mitarbeiter. Neue Kunden lassen sich inspirieren von der großen Marken-Vielfalt und den sorgfältig ausgewählten Sortimenten.
  • Landwirtschaftskammer OberösterreichPräzise Hochrechnung mit SAS - Treffsicher am Wahltag. Eine spezielle Analyse- und Berichtslösung des BI-Weltmarktführers sorgt am Wahltag für die perfekte Abwicklung – wie das Beispiel der Landwirtschaftskammer Oberösterreich eindrucksvoll zeigt.
  • LufthansaMit der Planungslösung von SAS lassen sich Flugpläne so entwickeln, dass für die Passagiere ein Flugnetz mit optimal aufeinander abgestimmten Verbindungen entsteht.
  • NestléOptimale Produktverfügbarkeit am Point of Sale durch SAS
  • NuonNuon versorgt Privatkunden und Unternehmen aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden mit Strom. 60 Prozent der angebotenen Energie stammen aus erneuerbaren Ressourcen wie Wind, Wasser und Sonne. Die konsequente Fokussierung regenerativer Energie verschafft dem Energieversorger eine eindeutige Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb.
  • OMVDie OMV, der führende Öl- und Gaskonzern Mitteleuropas, analysiert das Userverhalten auf seinem Webportal mit SAS Web Analytics.
  • RHI AGDie RHI AG, Weltmarkt- und Technologieführer bei hochwertigen Feuerfestmaterialien, ist mit 32 Produktionsstandorten in vier Kontinenten vertreten. Perfekte Teamarbeit in Kombination mit SAS Analytics sorgen für eine optimale Liefernetzwerkplanung, die sowohl den Kunden als auch dem Konzern entscheidende Vorteile bringt.
  • Salzgitter Mannesmann RöhrenwerkeDie Mannesmannröhren-Werke setzen für strategische Marktanalyse und Nachfrageprognose auf eine Analytics-Lösung von SAS®
  • SM Retail GroupSM Retail setzt auf SAS Visual Analytics
  • Stadt WiesbadenWiesbaden ist eine der ältesten europäischen Kurstädte. Im Stadtbild ist das heute noch sichtbar und so strebt die hessische Landeshauptstadt nach der Anerkennung als Unesco-Weltkulturerbe. Das moderne Wiesbaden ist dynamisch und für die Zukunft gerüstet. Wiesbaden steht – trotz Finanzkrise – wirtschaftlich auf gesunden Füßen. Finanzielle Krisen meistern – der rund 277.000 Einwohner zählenden Stadt gelingt dies auf vorbildliche Weise.
  • Statistik AustriaUm Qualität und Performanz der Analyse zu gewährleisten, setzt die Statistik Austria auf SAS, um die benötigten tief reichenden Detailinformationen aus den bestehenden Daten ziehen zu können.
  • Statistik Stadt ZürichOptimale Produktverfügbarkeit am Point of Sale durch SAS
  • The VenetianThe Venetian und das Schwesterhotel The Palazzo haben das Konzept der Mega-Luxus-Suite nach Las Vegas gebracht.
  • UNIQA Versicherungen AGDie SAS Lösung für analytisches Customer Relationship Management ermöglicht es der UNIQA ihre Kunden sowie deren Wünsche und Bedürfnisse besser kennenzulernen.
  • VattenfallVattenfall Europe ist ein integriertes Energieunternehmen, das entlang der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette operiert. Als ein wesentlicher Teil gehört Vattenfall Europe zur Vattenfall Gruppe, die sich in schwedischem Staatsbesitz befindet. Vattenfall hat die Vision, ein führendes europäisches Energieunternehmen zu sein. Anhand von fünf strategischen Zielen arbeitet das Unternehmen in allen seinen Teilen daran, dieser Vision näherzukommen.
  • VerizonDie Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise hat Verizon weniger zu spüren bekommen als andere Unternehmen. Während vielerorts Umsätze und Renditen einbrachen, boomte beim Telekommunikationsdienstleister vor allem das Mittelstandsgeschäft. Rechtzeitige und kluge Investitionen im Bereich Business Analytics haben hierfür den Weg bereitet und sorgen dafür, dass man auch der künftigen Geschäftsentwicklung optimistisch entgegenblickt.
  • WaitroseDie britische Supermarktkette prognostiziert die Kundennachfrage, um den Lagerbestand zu optimieren und den Ausschuss zu senken
  • XL GroupXL Group setzt auf SAS Visual Analytics
  • Zentrum für Medizinische Forschnung
    Medizinische Fakultät Mannheim
    Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
    Schnellere Identifikation von Zielgenen für therapeutische Interventionen

Analytics: Data Mining

  • VerizonDie Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise hat Verizon weniger zu spüren bekommen als andere Unternehmen. Während vielerorts Umsätze und Renditen einbrachen, boomte beim Telekommunikationsdienstleister vor allem das Mittelstandsgeschäft. Rechtzeitige und kluge Investitionen im Bereich Business Analytics haben hierfür den Weg bereitet und sorgen dafür, dass man auch der künftigen Geschäftsentwicklung optimistisch entgegenblickt.

Analytics: Visualisierung

  • Euramax Coated ProductsMit SAS® Visual Analytics kann Euramax Coated Products zukunftsweisende Entscheidungen schnell und zuverlässig treffen
  • SM Retail GroupSM Retail setzt auf SAS Visual Analytics
  • XL GroupXL Group setzt auf SAS Visual Analytics

Business Intelligence: General

  • AZ DirectMehr als 35 Millionen Adressen, über 200 Merkmale: Zur effektiven Selektion von Adressen zur Neukundengewinnung oder zur umfassenden Optimierung von Direktmarketing-Kampagnen – z.B. zur Kundenreaktivierung oder zur Kündigungsvermeidung – verlässt sich AZ Direct bei seinen Analysen auf SAS.
  • Bosch und Siemens HausgeräteDas mit Hilfe von SAS erstellte länderübergreifende Informationssystem der BSH für Vertriebssteuerung und -controlling ermöglicht die weltweite Planung von Preis- und Produktstrategien wie auch intelligente internationale Vertriebssteuerungskonzepte aufzusetzen.
  • Charming ShoppesDie Einzelhandelskette Charming Shoppes konnte durch Responseoptimierung bei Marketingkampagnen innerhalb von neun Monaten die Direkt-Mailing-Kosten um 800.000 US-Dollar senken und gleichzeitig 300.000 US-Dollar zusätzlichen Umsatz erwirtschaften.
  • CommerzbankDie Steuerung des Private-Banking-Geschäfts bei der Commerzbank erfolgt über das Informations- und Steuerungssystem INFOSS, das auf Business Intelligence-Lösungen von SAS basiert.
  • D.A.S. RechtsschutzTransparenz erhöhen und Kosten senken: Die SAS Lösung versetzt die D.A.S. in die Lage, ein reibungsloses Controlling durchzuführen und die dazu notwendigen Geschäftsprozesse unter Kostengesichtspunkten optimal definieren zu können.
  • Electricité de FranceEDF ist es gelungen, die Extraktion von SAP-Daten um 30 Prozent zu beschleunigen – und dies bei maximaler Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit. Der Konzern hat ein Data Warehouse mit kundenbezogenen Daten geschaffen und eine CRM-Strategie entwickelt, die die Churn-Raten minimiert. Die Responsezeit im Call-Center konnte um zehn Prozent gesenkt werden.
  • Ergo (ehemals Hamburg-Mannheimer)Die Hamburg-Mannheimer steigert durch gezielte Adress- und Zielgruppenselektion mit SAS® Customer Intelligence ihre Umsätze bei gleichzeitiger Kostenersparnis. Die Performance des Produkts Kaiser Rente® wird im Rahmen von Up-Selling-Kampagnen seit der Einführung optimiert.
  • Erste Bank GruppeDie Expansion der Erste Bank Gruppe in Zentraleuropa beschert dem österreichischen Finanzdienstleister satte Wachstumsraten und Gewinne. Um damit im Risikomanagement Schritt zu halten und den Basel II Akkord zeitgerecht zu erfüllen, setzt die Erste Bank auf SAS.
  • EurohypoMit ihrer neuen Risikomanagement-Lösung von SAS kann die Eurohypo die Bonität ihrer Kreditnehmer – das sind Privatkunden, Immobilieninvestoren, Bauträger und Betreibergesellschaften sowie Kommunen, Staaten und Gebietskörperschaften – eigenständig ermitteln und entsprechende Vertragsbedingungen daraus ableiten.
  • Europäische KommissionZehn Millionen Besuche im Monat, zweihundert offizielle Websites. Diese Zahlen beschreiben eines der größten und meist besuchten Internetportale weltweit: EUROPA.
  • FraportDie kontinuierliche Steigerung von Passagierzahlen und Frachtaufkommen am Frankfurter Flughafen veranlasste die Fraport AG dazu, eine hocheffiziente Intelligence Platform einzuführen. Vor dem Hintergrund einer strikten Zeit- und Kostenoptimierung fiel die Wahl auf SAS®9 als optimales unternehmensweites Informationssystem für Management und Fachabteilungen.
  • GeneraliVor Projektbeginn verfügte keine der Landesgesellschaften über eine Risk-Management-Struktur. Heute sorgt eine konzernweite Lösung mit einheitlichen Methoden für eine sichere und schnelle Auswertung von verschiedenen Risktypen – und das auf Tages-, Wochen- und Monatsbasis.
  • HypoVereinsbankMit SAS analysiert und steuert die HypoVereinsbank die Kreditrisiken weltweit, dies ermöglicht der HVB Group eine äußerst effiziente Portfoliosteuerung. Dabei kommen den Anwendern die Fähigkeit von SAS, auch in stark heterogenen IT-Umgebungen zu arbeiten, besonders zugute.
  • Kommunale Hafenverwaltung AntwerpenDie kommunale Hafenverwaltung Antwerpen ist eine sehr vielfältige und komplexe Behörde. Sie ist für alle Services verantwortlich, die rund um den Hafen anfallen. Dazu gehören das Überwachen des Schiffsverkehrs, die Instandhaltung von Kais und Schleusen sowie das Ausbaggern der Hafenbecken. Außerdem stellt sie Schlepper bereit und kümmert sich um die Stromversorgung.
  • LBS Westdeutsche LandesbausparkasseMit dem SAS Bausparkassen-Informationssystem realisiert die LBS West ein unternehmensweites Online-Controlling. Hierdurch identifizieren die Verantwortlichen veränderte Marktanforderungen und können zeitnah entsprechende Maßnahmen ableiten.
  • LufthansaSieben Millionen Miles & More Kartenbesitzer erwarten bevorzugten Service von Deutschlands Fluglinie Nr. 1. Damit die Lufthansa diesem Anspruch gerecht werden kann, verlässt sich das Unternehmen auf SAS: Gezielte Incentivierungen und treffsichere Angebote steigern die Kundenzufriedenheit - und vor allem: Den Umsatz.
  • LVM VersicherungenMit Hilfe der SAS Customer Intelligence Lösung baut der LVM das Neugeschäft durch Kampagnenoptimierung aus. Das Ergebnis: Gezieltere Mailings, bessere Abschlussquoten, massive Kostenreduktion und zufriedenere Kunden.
  • Maytag AppliancesZielgenau und schnelle Analyse von Service-, Kunden- und Reklamationsinformationen mit SAS® Warranty Analysis führt bei Maytag zu einem höheren Qualitätsstandard mit Zeit- und Kostenersparnis und dient der Imagepflege und Sicherstellung der Marke.
  • Meyer WerftDie Meyer Werft in Papenburg gehört zu den modernsten Werften Europas. Für die Koordination der komplexen Planungs- und Produktionsprozesse setzt das Traditionsunternehmen auf eine Lösung von SAS.
  • Monster CanadaBereits im ersten Jahr nach der Implementierung von SAS konnte Monster Canada die Kundenzufriedenheit um 15% steigern – die Effizienz im Marketing sowie die Vertriebsleistung stiegen um jeweils 40%.
  • NedbankDie südafrikanische Nedbank Retail hat gemeinsam mit SAS ein Business Intelligence Competency Center (BICC) aufgebaut, um den Return on Investment (ROI) eines 52-Terabyte Data Warehouse und sämtlicher Business Intelligence-Lösungen zu maximieren.
  • Provinzial NordWestDie Provinzial NordWest setzt für die Umsetzung ihrer BI-Strategie auf ein modernes Business Intelligence Competency Center und den SAS® Enterprise BI Server
  • Roche DiagnosticsMit der SAS Lösung ist Roche Diagnostics in der Lage, weltweit installierte Analysegeräte web-basiert zu monitoren. Dabei werden große Datenmengen analysiert und die Informationen unterstützen den weltweiten Service beim Troubleshooting und bei der proaktiven Fehlerdiagnose.
  • Siemens Financial ServicesSiemens Financial Services automatisiert Bonitätsprüfungen im Factoring-Business mit der SAS® CRM Solution. Dadurch wird nicht nur die Entscheidungsfindung beschleunigt und qualitativ verbessert, es werden auch Personalkosten eingespart.
  • s IT SolutionsWie die s IT Solutions in Wien mit dem SAS Competence Center erfolgreich für die Erste Bank Gruppe arbeitet und daraus auch für sich selbst Wettbewerbsvorteile lukriert.
  • SpeedelMit Lösungen von SAS ist es dem schweizerischen Biopharma-Unternehmen Speedel Experimenta gelungen, die Verarbeitung seiner Forschungsdaten von Tagen auf Minuten zu beschleunigen, den Zeitaufwand zur Prüfung von Studien von zwei bis drei Wochen auf wenige Tage zu verkürzen und das Ergebnisreporting zu vereinfachen.
  • Stadt WiesbadenWiesbaden ist eine der ältesten europäischen Kurstädte. Im Stadtbild ist das heute noch sichtbar und so strebt die hessische Landeshauptstadt nach der Anerkennung als Unesco-Weltkulturerbe. Das moderne Wiesbaden ist dynamisch und für die Zukunft gerüstet. Wiesbaden steht – trotz Finanzkrise – wirtschaftlich auf gesunden Füßen. Finanzielle Krisen meistern – der rund 277.000 Einwohner zählenden Stadt gelingt dies auf vorbildliche Weise.
  • Techniker KrankenkasseDas deutsche Gesundheitssystem befindet sich im Umbruch: Der Wettbewerb zwischen den gesetzlichen Krankenkassen nimmt zu, Kostendruck und Gesundheitsreform verlangen von den Versicherern, sich permanent auf neue Anforderungen einzustellen. Herausforderungen, auf die die Techniker Krankenkasse bestens vorbereitet ist.
  • Technische Universität DresdenTheorie und Praxis gleichermaßen vermitteln, akademische Lehre mit Bezug zu aktuellen Anwendungsgebieten ver schmelzen – dies ist der zentrale Ansatz in der Business Intelligence-Ausbildung an der TU Dresden.
  • time:matterstime:matters entschied sich für ein neues, modernes SAS Reporting-System, das Daten aus unterschiedlichen Informationsquellen integrieren und analysieren kann – und zwar sowohl für die Steuerung der Logistikprozesse als auch für die übergeordnete Unternehmenssteuerung.
  • Viseca Card ServicesViseca setzt auf SAS Technologie zur Umsetzung eines konsequenten Customer Relationship Managements, welches auf einer Kombination von analytischem CRM (SAS) und operativem CRM (Siebel) basiert und entlang des gesamten Kundenlebenszyklus eine effiziente Steuerung der Geschäftsprozesse und Risiken zur Aufgabe hat.
  • Winterthur GroupOptimierung der Tarifierung und Reservierung bei Versicherungsprodukten im Leben- und Nichtleben-Segment anhand des Datenmanagements im Aktuariat der Market Unit Schweiz.

Business Intelligence: Reporting

  • CommerzbankDie Commerzbank setzt auf Business Intelligence mit dem SAS® Scalable Performance Data Server – und stärkt so ihr Vertriebscontrolling im Privatkundengeschäft
  • DAKUm die gewünschte Versorgung mit hochwertigen Informationen und Analysefunktionen zu erreichen, fiel die Entscheidung zugunsten einer flächendeckenden BI-Strategie auf Basis der SAS®9 Plattform aus, die mit Hilfe des Partners CSC und der Unterstützung von SAS umgesetzt wurde.
  • Europäisches PatentamtEin zentrales SAS Data Warehouse mit integriertem Reporting sorgt für Transparenz und Einheitlichkeit bei der Berichterstattung über die Patentprüfung an allen Standorten des EPA.
  • Finanz Informatik Technologie ServiceBei FI-TS fallen täglich Millionen Daten an. Teils stammen sie aus dem Unternehmen, teils von den Kunden. Diese Daten müssen gepflegt, verwaltet und aufbereitet werden. Eine enorme Aufgabe für die zwei Mitarbeiter der Datenbereitstellung bei FI-TS. Bereits seit 15 Jahren setzt FI-TS daher auf Lösungen von SAS, auf das SAS IT Ressource Management seit 5 Jahren.
  • Kabel BWEine Business Intelligence-Plattform von SAS versorgt Geschäftsleitung und Fachabteilungen von Kabel BW mit verlässlichen Informationen.
  • Kommunale Hafenverwaltung AntwerpenDie kommunale Hafenverwaltung Antwerpen ist eine sehr vielfältige und komplexe Behörde. Sie ist für alle Services verantwortlich, die rund um den Hafen anfallen. Dazu gehören das Überwachen des Schiffsverkehrs, die Instandhaltung von Kais und Schleusen sowie das Ausbaggern der Hafenbecken. Außerdem stellt sie Schlepper bereit und kümmert sich um die Stromversorgung.
  • Landesbank Baden-WürttembergEin hohes Maß an Kundennähe, Flexibilität und Reaktionsvermögen sowie der unternehmensweite Zugriff auf detaillierte Führungsinformationen gehören zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren im Bankenwettbewerb. Für diese Aufgabe setzt die Landesbank Baden-Württemberg SAS als strategische dispositive Plattform ein.
  • Rhätische Bahn - RhBDie „Erlebnisbahn der Alpen“ stellt ihre Weichen auf BI
  • Schweizerische UnfallversicherungsanstaltDie Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) konsolidiert isolierte Statistikapplikationen zu einem unternehmensweiten Informationssystem.

Business Intelligence: Visualisierung

  • Telecom ItaliaTelecom Italia erreicht schnellere Reaktionszeiten mit SAS Visual Analytics

Data Integration

  • DAKUm die gewünschte Versorgung mit hochwertigen Informationen und Analysefunktionen zu erreichen, fiel die Entscheidung zugunsten einer flächendeckenden BI-Strategie auf Basis der SAS®9 Plattform aus, die mit Hilfe des Partners CSC und der Unterstützung von SAS umgesetzt wurde.
  • Denzel AGDie Denzel AG entschied sich für die Implementierung eines Data Warehouses von SAS.
  • Electricité de FranceEDF ist es gelungen, die Extraktion von SAP-Daten um 30 Prozent zu beschleunigen – und dies bei maximaler Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit. Der Konzern hat ein Data Warehouse mit kundenbezogenen Daten geschaffen und eine CRM-Strategie entwickelt, die die Churn-Raten minimiert. Die Responsezeit im Call-Center konnte um zehn Prozent gesenkt werden.
  • HypoVereinsbankDaten aus 60 verschiedenen Quellen sind nicht leicht zusammenzubringen. Mit SAS Data Integration ist es der HVB Group jetzt jedoch möglich, aussagekräftige Informationen über ihre 9,8 Millionen Kunden zu ermitteln.
  • IntellidynEin lückenloses Bild des Verbrauchers aus einem Data Warehouse mit mehr als 200 Millionen Haushalten zu erstellen ist nicht einfach. Mittels Data-Warehouse- und Data-Quality-Lösung sowie umfangreicher Data-Mining-Technologie von SAS wurde ein Kampagnen-Managementsystem zur Analyse von Verbraucherdaten erfolgreich realisiert.
  • Kabel BWEine Business Intelligence-Plattform von SAS versorgt Geschäftsleitung und Fachabteilungen von Kabel BW mit verlässlichen Informationen.
  • Landesbank Baden-WürttembergEin hohes Maß an Kundennähe, Flexibilität und Reaktionsvermögen sowie der unternehmensweite Zugriff auf detaillierte Führungsinformationen gehören zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren im Bankenwettbewerb. Für diese Aufgabe setzt die Landesbank Baden-Württemberg SAS als strategische dispositive Plattform ein.
  • PostbankMithilfe der SAS Customer Intelligence Lösung ist das Database Marketing der Postbank in der Lage, die Qualität der Datenbestände zu steigern, eine gezielte Kundensegmentierung zu betreiben und zeitkritisches Marketing-Reporting zu vereinfachen. Daneben können die Multichannel-Experten nun die Produkt- und Kanalpräferenzen Ihrer Kunden transparent betrachten und potenzielle Kündiger rechtzeitig erkennen.
  • UBSDas Geschäft der Vermögensverwalter steht und fällt mit der Beziehung zum Kunden. Um sich hier zu behaupten, bedarf es mehr als profunder Kenntnis der Kapitalmärkte. Der Anlageberater muss auch genau verstehen, was der Kunde will, damit er ihm mit den richtigen Produkten und Services den Weg zu seinen finanziellen Zielen ebnen kann.
  • VR LEASINGVor dem Hintergrund zertifizierender Rating-Verfahren im Zusammenhang mit dem Basel II-Abkommen mussten die verteilten Aktivitäten der VR-LEASING AG gebündelt dargestellt werden. Durch den Einsatz von SAS gelang es, Kunden- und Vertragsinformationen nicht mehr nur für einzelne Gesellschaften des Finanzdienstleisters zu generieren, sondern zusätzlich in Form einer Matrix für die Unternehmens- und Zentralbereiche zu selektieren.
  • Winterthur VersicherungenMit SAS Customer Intelligence entwickelt Winterthur maßgeschneiderte Marketingaktionen, bindet die wichtigsten Kunden und erhöht so den Marktanteil.

Enterprise Intelligence Platform: General

  • DAKUm die gewünschte Versorgung mit hochwertigen Informationen und Analysefunktionen zu erreichen, fiel die Entscheidung zugunsten einer flächendeckenden BI-Strategie auf Basis der SAS®9 Plattform aus, die mit Hilfe des Partners CSC und der Unterstützung von SAS umgesetzt wurde.
  • FraportDie kontinuierliche Steigerung von Passagierzahlen und Frachtaufkommen am Frankfurter Flughafen veranlasste die Fraport AG dazu, eine hocheffiziente Intelligence Platform einzuführen. Vor dem Hintergrund einer strikten Zeit- und Kostenoptimierung fiel die Wahl auf SAS®9 als optimales unternehmensweites Informationssystem für Management und Fachabteilungen.
  • HUK-COBURGDie HUK-COBURG überwacht und steuert ihre unternehmensweiten IT-Kosten mit einer SAS Activity-Based Management Lösung. So lässt sich zuverlässig untersuchen, wie die Kosten für einzelne Leistungen zustande kommen.
  • Schweizerische UnfallversicherungsanstaltDie Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) konsolidiert isolierte Statistikapplikationen zu einem unternehmensweiten Informationssystem.
  • Techniker KrankenkasseDas deutsche Gesundheitssystem befindet sich im Umbruch: Der Wettbewerb zwischen den gesetzlichen Krankenkassen nimmt zu, Kostendruck und Gesundheitsreform verlangen von den Versicherern, sich permanent auf neue Anforderungen einzustellen. Herausforderungen, auf die die Techniker Krankenkasse bestens vorbereitet ist.
  • VR LEASINGVor dem Hintergrund zertifizierender Rating-Verfahren im Zusammenhang mit dem Basel II-Abkommen mussten die verteilten Aktivitäten der VR-LEASING AG gebündelt dargestellt werden. Durch den Einsatz von SAS gelang es, Kunden- und Vertragsinformationen nicht mehr nur für einzelne Gesellschaften des Finanzdienstleisters zu generieren, sondern zusätzlich in Form einer Matrix für die Unternehmens- und Zentralbereiche zu selektieren.

Enterprise Intelligence Platform: Intelligence Storage

  • Allianz AGVon der Rückschau zur Vorschau – das mit SAS realisierte Personalcontrollingsystem PeCoSys leistet für die Allianz neben umfangreichen Reportingmöglichkeiten nun auch Analysefunktionen für den Blick in die Zukunft.
  • Bosch und Siemens HausgeräteDas mit Hilfe von SAS erstellte länderübergreifende Informationssystem der BSH für Vertriebssteuerung und -controlling ermöglicht die weltweite Planung von Preis- und Produktstrategien wie auch intelligente internationale Vertriebssteuerungskonzepte aufzusetzen.
  • DAKUm die gewünschte Versorgung mit hochwertigen Informationen und Analysefunktionen zu erreichen, fiel die Entscheidung zugunsten einer flächendeckenden BI-Strategie auf Basis der SAS®9 Plattform aus, die mit Hilfe des Partners CSC und der Unterstützung von SAS umgesetzt wurde.
  • Europäisches PatentamtEin zentrales SAS Data Warehouse mit integriertem Reporting sorgt für Transparenz und Einheitlichkeit bei der Berichterstattung über die Patentprüfung an allen Standorten des EPA.
  • HUK-COBURGDie HUK-COBURG überwacht und steuert ihre unternehmensweiten IT-Kosten mit einer SAS Activity-Based Management Lösung. So lässt sich zuverlässig untersuchen, wie die Kosten für einzelne Leistungen zustande kommen.
  • HypoVereinsbankMit SAS analysiert und steuert die HypoVereinsbank die Kreditrisiken weltweit, dies ermöglicht der HVB Group eine äußerst effiziente Portfoliosteuerung. Dabei kommen den Anwendern die Fähigkeit von SAS, auch in stark heterogenen IT-Umgebungen zu arbeiten, besonders zugute.
  • IntellidynEin lückenloses Bild des Verbrauchers aus einem Data Warehouse mit mehr als 200 Millionen Haushalten zu erstellen ist nicht einfach. Mittels Data-Warehouse- und Data-Quality-Lösung sowie umfangreicher Data-Mining-Technologie von SAS wurde ein Kampagnen-Managementsystem zur Analyse von Verbraucherdaten erfolgreich realisiert.
  • Landesbank Baden-WürttembergPrävention und Aufklärung schützen Mitarbeiter vor illegalen Geschäften. Die Compliance-Stelle der Landesbank Baden-Württemberg arbeitet mit einem SAS® Data Warehouse, in dem die Informationen der Mitarbeiter über Insiderwissen und -geschäfte – wie z.B. Order- und Depotdaten sowie Personaldaten – aufbereitet werden.
  • Landesbank Baden-WürttembergEin hohes Maß an Kundennähe, Flexibilität und Reaktionsvermögen sowie der unternehmensweite Zugriff auf detaillierte Führungsinformationen gehören zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren im Bankenwettbewerb. Für diese Aufgabe setzt die Landesbank Baden-Württemberg SAS als strategische dispositive Plattform ein.
  • LBS BayernSeit September 2007 sorgt eine SAS Lösung bei der LBS Bayern für die Solvabilitätsverordnungs-konforme, verlässliche Kalkulation des zu unterlegenden Eigenkapitals. Herzstück des Systems ist ein Data Warehouse, in dem alle risikorelevanten Daten zusammengeführt werden.
  • LBS Westdeutsche LandesbausparkasseMit dem SAS Bausparkassen-Informationssystem realisiert die LBS West ein unternehmensweites Online-Controlling. Hierdurch identifizieren die Verantwortlichen veränderte Marktanforderungen und können zeitnah entsprechende Maßnahmen ableiten.
  • LVM VersicherungenMit Hilfe der SAS Customer Intelligence Lösung baut der LVM das Neugeschäft durch Kampagnenoptimierung aus. Das Ergebnis: Gezieltere Mailings, bessere Abschlussquoten, massive Kostenreduktion und zufriedenere Kunden.

High-Performance Analytics

  • Telecom ItaliaTelecom Italia erreicht schnellere Reaktionszeiten mit SAS Visual Analytics

SAS®9

  • DAKUm die gewünschte Versorgung mit hochwertigen Informationen und Analysefunktionen zu erreichen, fiel die Entscheidung zugunsten einer flächendeckenden BI-Strategie auf Basis der SAS®9 Plattform aus, die mit Hilfe des Partners CSC und der Unterstützung von SAS umgesetzt wurde.
  • Electricité de FranceEDF ist es gelungen, die Extraktion von SAP-Daten um 30 Prozent zu beschleunigen – und dies bei maximaler Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit. Der Konzern hat ein Data Warehouse mit kundenbezogenen Daten geschaffen und eine CRM-Strategie entwickelt, die die Churn-Raten minimiert. Die Responsezeit im Call-Center konnte um zehn Prozent gesenkt werden.
  • Europäisches PatentamtEin zentrales SAS Data Warehouse mit integriertem Reporting sorgt für Transparenz und Einheitlichkeit bei der Berichterstattung über die Patentprüfung an allen Standorten des EPA.
  • FraportDie kontinuierliche Steigerung von Passagierzahlen und Frachtaufkommen am Frankfurter Flughafen veranlasste die Fraport AG dazu, eine hocheffiziente Intelligence Platform einzuführen. Vor dem Hintergrund einer strikten Zeit- und Kostenoptimierung fiel die Wahl auf SAS®9 als optimales unternehmensweites Informationssystem für Management und Fachabteilungen.
  • FujifilmSAS® setzt Logistik- und Produktionsprozesse gestochen scharf ins Bild
  • Lufthansa ConsultingMit der neuen Branchenlösung von Lufthansa Consulting können Ground Handler analysieren, wie sich Kosten ohne Abstriche bei der Servicequalität senken lassen. Überdies lässt sich die Profitabilität von Prozessen und einzelnen Services analysieren und Optimierungspotenziale aufdecken.