LBS Westdeutsche Landesbausparkasse: Immer auf die richtigen Informationen bauen

Flexibles Online-Reporting und -Controlling bei der LBS West

Der Kunde

Die LBS West ist die größte öffentlichrechtliche Bausparkasse in Deutschland. In seinem Geschäftsgebiet Nordrhein- Westfalen hat das Unternehmen mit Sitz in Münster und Düsseldorf einen Marktanteil von etwa 43 % - und ist damit Marktführer. 900 Mitarbeiter im Innendienst, 1.000 hauptberufliche Berater im Außendienst sowie zahlreiche Mitarbeiter in den 3.000 Sparkassenfilialen betreuen knapp zwei Millionen Kunden.

Die Akzeptanz der neuen Lösung ist sehr gut. Dies liegt in erster Linie an der hohen Datenqualität. Durch unser Kennziffernkonzept wurde eine Brücke zwischen IT- und Fachabteilung bei der fachlichen Definition der Daten im Data Warehouse geschlagen.

Marianne Hartung
Team- und Projektleiterin Data Warehouse-Systeme

Die Aufgabe

Information, Flexibilität und Reaktionsvermögen - so lauten drei der entscheidenden Erfolgsfaktoren im modernen Bausparkassengeschäft.

Wichtigste Grundlage dafür: das optimale unternehmensweite Verteilen von relevanten Business-Informationen. Deshalb suchte die LBS West nach einer Möglichkeit, ihr neu eingeführtes operatives System LBSNEU durch eine flexible und ausbaufähige Data Warehouse-Lösung zu ergänzen. Auf dieser einheitlichen Datenbasis sollten nicht nur die LBS-internen Standardberichte und -analysen erstellt werden, sondern auch die Berichte für das gesetzliche und externe Meldewesen. Ebenso wie das operative System muss auch das Data Warehouse-System bei den LBSNEU-Kooperationspartnern eingesetzt werden können.

Darüber hinaus trägt die Data Warehouse- Lösung ein flexibles Online- Controllinginformationssystem (CIS), das Auswertungen und flexible Analysemöglichkeiten speziell für Bausparkassen anbietet. Die Anwender der CISLösung sollten zunächst das Controlling und Finanzmanagement sein. Für diese Abteilungen ist es besonders wichtig, Daten schnell und flexibel zu selektieren, auszuwerten und ggf. für weitere Analysen zu speichern.

Die Lösung

Heute läuft bei der LBS West eine speziell auf Bausparkassen zugeschnittene SAS basierte Data Warehousing- Lösung. In dem Data Warehouse liegen alle Kunden- und Vertragsdaten rund ums Bausparen. Auf Basis dieser Daten erstellt die zentrale ITAbteilung monatlich auf Knopfdruck etwa 250 Standardauswertungen, die unternehmensweit verteilt werden. Das sind neben den gesetzlichen und Verbandsmeldungen und den rechtlich vorgeschriebenen Berichten für Wirtschaftsprüfer beispielsweise Arbeitsstatistiken, Akquiseberichte für den Vertrieb, Zuteilungsauswertungen, Bewilligungsstatistiken oder Basel IIkonforme Risikogruppen-Segmentierungen für die Finanzabteilung.

Für die Ergebnisdarstellung via Web und die Durchführung von Analysen wurde bei der LBS West eine spezielle Portal- Lösung des SAS Partners VIADEE eingesetzt. In diesem Portal ist neben den Standardauswertungen für das interne und externe Berichtswesen auf Basis des zentralen SAS Data Warehouse auch das Controllinginformationssystem integriert.

Die SAS basierte CIS-Lösung ermöglicht beispielsweise dem Finanzmanagement zeitnahe Analysen der Zahlungseingänge auf den verschiedenen Tarifen. Bei Analysen des Neugeschäfts und der Kreditvergabe bei vorhandenen Beständen können Verträge über Drilldown- Funktionen unter den Gesichtspunkten Restlaufzeiten, Vertragsgrößenklasse oder Berufsgruppen der Kunden betrachtet werden.

Die einfache Verfolgung der Massebewegungen, Analysen der Vertragsentwicklungen und Spargeldeingänge, unterstützt eine präzise Finanz- und Liquiditätsplanung.

Der Nutzen

Data Warehouse

  • Steigerung der Datenqualität durch unternehmensweite einheitliche Datenbasis
  • Eliminierung potenzieller Fehlerquellen und große Zeitersparnisse bei Konsolidierungen
  • Gewährleistung einer einheitlichen und aktuellen Informationsbereitstellung
  • Einheitliche Definition der Geschäftsprozesse durch Kennziffernsystem
  • Ausschluss von Missverständnissen und Fehleinschätzungen aufgrund unterschiedlicher Informationen

Controllinginformationssystem (CIS)

  • Automatisierte Erstellung von Standardberichten
  • Schneller und dynamischer Zugriff auf unternehmenskritische Daten
  • Verbesserte Planungssicherheit durch die homogene Datenbasis
  • Zeitnahe Entscheidungen durch flexible Bereitstellung aller relevanten Daten
  • Schnelle Identifizierung veränderter Marktanforderungen und entsprechende Ableitung von Maßnahmen
  • Gewährleistung einer gezielten Verbreitung von Informationen

Das Projekt/Das Projektvorgehen

Nachdem die Entscheidung zum Modernisieren der Analyse- und Reporting- Anwendung gefallen war, prüfte die LBS West die Angebote verschiedener Hersteller. Den Ausschlag gaben schließlich die Flexibilität der SAS Lösungen sowie die Stärke von SAS im Data Integration-Bereich.

Gemeinsam mit dem SAS Partner VIADEE startete die LBS West daraufhin das Projekt. In einem ersten Schritt ging es darum, ein unternehmensweit einheitliches Kennziffernsystem zur Abbildung sämtlicher Geschäftsprozesse zu entwickeln. Danach machte sich das Projektteam aus Mitarbeitern der LBS West und der VIADEE daran, die Auswertungsprozesse aus dem Altsystem auf die neue SAS Technologie zu übertragen, neue Auswertungen zu entwickeln und die vielfältigen Datenquellen in das Data Warehouse einzubinden.

Das System ist seit 1999 produktiv und wird kontinuierlich ausgebaut. In einem nächsten Schritt plant die LBS West die Daten für das Vertriebscontrolling im Data Warehouse bereitzustellen. Diese werden für über 1.000 Anwender zu Auswertezwecken bereitgestellt.

Kurzinfo zur VIADEE

Der SAS Partner VIADEE Unternehmensberatung GmbH unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und dem Betrieb innovativer zukunftsorientierter IT-Lösungen. Die Münsteraner Unternehmensberatung begleitet ihre Kunden dabei von der Analyse fachlicher und DV-technischer Problemstellungen bis hin zur Entwicklung individueller, schlüsselfertiger DV-Systeme.

Business Thema

Realisierung eines unternehmensweiten Reporting- und Analysesystems. Flexibilität, einfache Bedienbarkeit und exakte Information.

Lösung

Bausparkassen Informationssystem (BIS)

Nutzen

Steigerung der Datenqualität und Gewährleistung der schnellen Informationsversorgung.

Back to Top