SAS | The Power to Know
cq5dam.thumbnail.319.319
White Paper

Liquidität – das unterschätzte Risiko

Folgen der Liquiditätsvorschriften für die IT-Infrastruktur von Banken

Zusammenfassung

Das Liquiditätsrisiko galt lange als sekundäre Gefahr. Finanzlücken, so die Annahme, drohten erst infolge des Eintritts eines schlechten Primärrisikos – etwa von Markt-, Kredit- oder operationellen Risiken. Spätestens die Finanzkrise zeigte, dass auch das Liquiditätsrisiko einer spezifischen Analyse und Steuerung bedarf. Die gängigen Methoden des Umgangs mit dem Liquiditätsrisiko sind bekannt. Im Fokus steht daher die Automatisierung dieser Verfahren sowie deren Anwendung im Tagesgeschäft.

Über SAS

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,16 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden an mehr als 80.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Switzerland hat seine Zentrale in Zürich und eine weitere Niederlassung in Genf. Weitere Informationen über SAS.

*
*
*
*
 
*
 
 
  Yes, I would like to receive occasional emails about SAS products and services from SAS Institute Inc. and its affiliates. All personal information will be handled in accordance with the SAS Privacy Statement.
 
 

Back to Top