SAS | The Power to Know
cq5dam.thumbnail.319.319
Point-of-view

ORSA praxistauglich machen, so geht’s

Der ORSA-Prozess mit SAS: Risiken kennen und Solvabilität sicherstellen

Zusammenfassung

Artikel 41 der Solvency-II-Rahmenrichtlinie verpflichtet Versicherungen den ORSA-Prozess zu etablieren. Sollte es zu einer bedeutenden Änderung des Risikoprofils kommen, muss zusätzlich ein Ad-hoc-ORSA gestartet werden. Der ORSA-Prozess soll helfen, die unternehmenseigene Risiko- und Solvabilitätssituation zu beurteilen. Die komplexen Anforderungen an den gesamten Prozess erfordern einen hohen Grad an Systemunterstützung für Flexibilität, Transparenz sowie Dokumentation und Nachvollziehbarkeit.

Über SAS

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,16 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden an mehr als 80.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Switzerland hat seine Zentrale in Zürich und eine weitere Niederlassung in Genf. Weitere Informationen über SAS.

*
*
*
*
 
*
 
 
  Yes, I would like to receive occasional emails about SAS products and services from SAS Institute Inc. and its affiliates. All personal information will be handled in accordance with the SAS Privacy Statement.
 
 

Back to Top