SAS | The Power to Know
Executive Summary Wettbewerbsfaktor Analytics im Handel - White Paper
Studie

Executive Summary „Handel“

Wettbewerbsfaktor Analytics - Reifegrad ermitteln, Wirtschaftlichkeitspotenziale entdecken - die neue Studie der Universität Potsdam

Zusammenfassung

Wer als Händler nicht alle Kommunikationskanäle zu seinen Gunsten nutzt, verliert. Und trotzdem nutzt nur jedes vierte Handelsunternehmen seine Daten konsequent für Vertrieb und Service. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Wettbewerbsfaktor Analytics - Reifegrad ermittlen, Wirtschaftlichkeitspotenziale entdecken" der Universität Potsdam in ihrer diesjährigen Untersuchung. Demnach beschäftigen sich die meisten Retailer und Großhändler noch immer vorwiegend mit Daten aus der Vergangenheit, statt Big Data Analytics auch für die Interaktion mit dem Kunden einzusetzen. Hier verschenkt die Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz viel Potenzial.

Lesen Sie im kostenlosen Executive Summary der Studie, wo Handelsunternehmen in Sachen Datenanalyse heute stehen und welche Hürden sie kurz- und mittelfristig überwinden wollen - und müssen.

Zusätzlich stellen wir Ihnen ausgewählte Zahlen und Tabellen zur Verfügung.

Über SAS

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,16 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. Kunden an mehr als 80.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Switzerland hat seine Zentrale in Zürich und eine weitere Niederlassung in Genf. Weitere Informationen über SAS.

*
*
*
*
 
*
 
 
  Yes, I would like to receive occasional emails about SAS products and services from SAS Institute Inc. and its affiliates. All personal information will be handled in accordance with the SAS Privacy Statement.
 
 

Back to Top